Aktuelles - Archiv zum Schuljahr 2010-11

Sommersportfeste am Goldenberg Europakolleg

Siegermannschaft 2011 MAU 1

Bewegung in der Schule wird zur Chefsache

Hürth/Wesseling. Wie in den Vorjahren feierte das Goldenberg Europakolleg das Ende des Schuljahres mit einem Sommersportfest. Die Sportlehrer beider Standorte waren überaus zufrieden mit dem Verlauf des Sportfests: "Die Stimmung war wirklich sehr gut, der graue Himmel hat die Schüler nicht davon abgehalten, ihr Bestes zu geben."Die Veranstaltungen fanden im Stadion in Alt-Hürth und im Wesselinger Jugendstadion an der Kronenbuschhalle statt. Hier kämpften die Klassen aus den verschiedenen Bildungsgängen um einen Pokal im Kleinfeldfußball.

In Wesseling zeigte sich mit der CHU 2 eine Unterstufe aus dem Bildungsgang der Chemikanten erfolgreich, die im Fußball-Turnier den den ersten Platz belegte. In Hürth ging ebenfalls eine Unterstufe, die MAU 1, siegreich vom Platz.

Da sich das Goldenberg Europakolleg dem Fairplay-Gedanken verpflichtet hat, wurde ebenfalls eine spezielle Fairplay-Trophäe vergeben. ... weiterlesen ...

Modenschau der anderen Art

Mix aus Entwurfsmappen 2011 HP (1) Gestalterklasse realisiert eigene Kleiderentwürfe

Hürth. Bunt ist in diesen Tagen die Aula des Goldenberg Europakollegs. Lebensgroße Mannequins aus Papier tragen farbenfrohe Kleider. Sie stellen den Abschluss des Modeprojekts dar, das dieses Schuljahr auf dem Stundenplan der Gestalterklasse GTF U2 stand. Unter Anleitung von Lydia Lambertz, Lehrerin für Gestaltungstechnik, erstellte die Klasse ein Buch mit Modeentwürfen, von denen nun ein Modell in Lebensgröße geschneidert wurde – allerdings nicht aus Stoff, sondern aus Papier. Dazu legten sich die Schülerinnen und Schüler zunächst auf große Papierbahnen und zeichneten ihren Umriss nach – die Grundlage für ein maßgeschneidertes Designerkleid.

Die Idee zu dem Modeprojekt stammte von Lydia Lambertz, einer diplomierten Modedesignerin. Zu Beginn der Unterrichtsreihe übte sie mit den Schülern erst einmal freies Zeichnen, dies ist eine Grundfertigkeit, die alle künftigen Lagerfelds beherrschen sollten. ... weiterlesen ...

Zeugnis plus Pokal

Fußball-Turnier 2011 1 HP

Wesselinger Sportfest 2011

Wesseling. Das Schuljahr 2010/2011 klang am Wesselinger Standort des Goldenberg Europakollegs mit einem Sportfest aus. Am letzten Schultag kämpften die Klassen aller Bildungsgänge um einen Pokal im Kleinfeldfußball und Ultimate Frisbee. Durchgeführt wurde die Veranstaltung von den Wesselinger Sportkollegen Ingo Schlierbach und Saida Prodöhl im Stadion "Kronenbuschhalle". Beide waren überaus zufrieden mit dem Verlauf des Sportfests: "Die Stimmung war wirklich sehr gut, der graue Himmel hat die Schüler nicht davon abgehalten, ihr Bestes zu geben."

Besonders erfolgreich zeigte sich mit der CHU 2 eine Unterstufe aus dem Bildungsgang der Chemikanten, die im Fußball-Turnier den den ersten und im Frisbee-Turnier den zweiten Platz belegte. Knapp dahinter landete die Unterstufe der angehenden Labor- und Verfahrenstechniker, die im Fußball-Turnier den zweiten Platz erreichten.

... weiterlesen ...

Investitionsoffensive im Labor

Schüler arbeiten mit den Elektrochemie-BaukästenHöhere Berufsfachschule für Labor- und Verfahrenstechnik in Wesseling kooperiert mit Kompetenznetz Deutschland und VDCI

Wesseling. Die Förderung der Naturwissenschaften gehört bundesweit zur MINT-Initiative unter der Schirmherrschaft Angela Merkels. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Naturwissenschaften bilden den Schwerpunkt in der Höheren Berufsfachschule für Labor- und Verfahrenstechnik am Goldenberg Europakolleg in Wesseling. In dem zweijährigen Bildungsgang stehen neben den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch die Fächer Labor- und Verfahrenstechnik im Mittelpunkt. ... weiterlesen ...

Letzte Ausstellung vor Abriss des Hürther Kunstraums

eatART 2011 4

Bürgermeister besucht Kunstprojekt eatART der Abiturklasse am Goldenberg Europakolleg

Hürth. Beeindruckt zeigte sich Bürgermeister Walther Boecker, als er am Freitagabend die Kunstausstellung „eatART“ der Abiturklasse des Goldenberg Europakollegs besuchte. Interessiert sah er sich die vielfältigen Werke an, die von den jungen Künstlern gemalt, geschreinert, getöpfert oder andersartig geschaffen worden waren.

Das Kunstprojekt rund ums Essen stand unter dem Motto „Think:wild – eat:civilized“. Diese bewusst kontroverse Anleitung hat 26 Gestaltungstechnische Assistenten und Assistentinnen der Mittelstufe mit dem Schwerpunkt Grafik- und Objektdesign, kurz GTAM, in die Werkstätten des Hürther Künstlers Friedemann Dott geführt. Dort erlernten sie in drei unterschiedlichen Workshops alte Handwerkstechniken und setzten sich mit dem Thema „Essen“ in all seinen Facetten auseinander: Von Mangel an Essen bis zur Überflussgesellschaft, von Fast Food bis zum liebevoll gedeckten Esstisch – die Schüler näherten sich dem Grundbedürfnis Nahrungsaufnahme aus verschiedenen Blickwinkeln. ... weiterlesen ...

eatART – Essen als Kunst

Schüler erklären Friedemann Dott ihre Idee HPHürther Künstler veranstaltet Kunstausstellung mit Abiturklasse des Goldenberg Europakollegs

Hürth. Think:wild – eat:civilized. Unter diesem Motto steht das Kunstprojekt, das der Hürther Künstler Friedemann Dott mit angehenden Abiturienten des Goldenberg Europakollegs durchführte. Über mehrere Monate unterrichtete der Künstler 26 Gestaltungstechnische Assistenten in traditionellen aber auch exotischen handwerklichen Techniken. Thema des Projekts: Das Essen.

Silvia Schmitz, Klassenlehrerin der Mittelstufe der Gestaltungstechnischen Assistenten mit dem Schwerpunkt Grafik- und Objektdesign, kurz GTAM, freut sich auf die Vernissage, die am Freitag,1.7., um 19 Uhr im Kunstraum der evangelischen Matthäus Kirchengemeinde Hürth stattfindet. „Wir haben Glück, die letzte Ausstellung hier durchführen zu können, denn diesen Sommer wird der Kirchsaal abgerissen und steht nicht mehr für Kunstprojekte zur Verfügung.“ Das findet sie besonders schade, denn sie nutzte den Saal bereits vor zwei Jahren für die Fotoausstellung „Me, myself and I“ ihrer GTA-Klasse, die sie 2010 zum Abitur führte. ... weiterlesen ...

Auf den Notfall vorbereitet

cErste+Hilfe+02.04.11+0716 neue Ersthelfer am Goldenberg Europakolleg

Hürth, Wesseling. Erste Hilfe zu leisten, dazu ist jeder verpflichtet. Aber was ist genau zu tun, wenn ein Schüler sich verletzt hat? Und entstehen nicht durch die Praxisorientierung an unserem Berufskolleg zusätzliche Risiken?

Prävention und erste Hilfe sind zwei wesentliche Bausteine des Konzeptes „gesunde und sichere Schule“ am Goldenberg Europakolleg. „Eine fundierte Ausbildung von Kolleginnen und Kollegen zu Ersthelfern trägt wesentlich dazu bei, die Sicherheit an unserer Schule zu vergrößern,“ so der zuständige Koordinator Thomas Tischler.

Erfreulich groß war deshalb auch das Interesse, an einem zweitägigen Ersthelfer-Kurs des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) teilzunehmen. Dieser wurde im April unter der Leitung von Ilona Siefener, Ausbilderin beim DRK, an der Schule durchgeführt und von dem zuständigen Versicherungsträger, der Unfallkasse NRW, finanziert. ... weiterlesen ...

Pilotprojekt CrashKurs NRW am Goldenberg Europakolleg Wesseling

Logo_Crashkurs

Ein weiterer Schritt in Richtung „Gesunde und sichere Schule“

Wesseling. Im Januar 2011 erfolgte der offizielle Start des Programms CrashKurs NRW, das in Deutschland noch einmalig ist, aber in England schon gute Erfolge gezeigt hat. Junge Fahranfänger sind zu einem viel zu hohen Anteil Verursacher oder Opfer von Verkehrsunfällen. Da soll der CrashKurs zu einem Umdenken und vorsichtigeren Handeln im Verkehr führen. Laut NRW-Minister für Inneres und Kommunales, Ralf Jäger, soll der CrashKurs bis 2011 flächendeckend in allen 10er und 11er Klassen und den Berufskollegs in NRW durchgeführt werden. Auch andere Bundesländer haben schon Interesse an dem Konzept gezeigt.

Als erste Schule im Rhein-Erft-Kreis konnten die Wesselinger Schülerinnen und Schüler des Goldenberg Europakollegs daran teilnehmen. Das CrashKurs-Team der Polizei Köln hatte mit Kollegen aus dem Rhein-Erft-Kreis und engagierten Lehrern – wie Andrea Breitenbach vom Goldenberg Europakolleg in Wesseling – diese Veranstaltung vorbereitet, am 5. April 2011 war es so weit. Mitarbeiter der Polizei aus den Kreisen Recklinghausen, Solingen, Wuppertal und Aachen, wo auch CrashKurs-Teams geplant sind, nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil. ... weiterlesen ...

Hürther Elektroschüler besuchen Polen

PolenGoldenberg Europakolleg weitet Austauschprogramm auf einjährige Klassen aus

Hürth. Am 30. April fahren 15 Schüler des Berufsgrundschuljahres in der Fachrichtung Elektrotechnik ins polnische Wisła. Dort werden sie vier Wochen Land und Leute kennen lernen und ein Praktikum absolvieren.

Auslandspraktika sind nichts Ungewöhnliches am Goldenberg Europakolleg. Das besondere an diesem Austausch ist neben der Dauer des Aufenthalts von einem ganzen Monat, dass zum ersten Mal eine einjährige Klasse am Austauschprogramm der Schule teilnimmt. Die Idee dazu hatte Winfried Jansen, Bildungsgangleiter des berufsvorbereitenden Bereichs an der Hürther Schule: „Der Europagedanke ist in unserem Schulprogramm fest verankert, was nicht zuletzt an unserem weit gespannten Austauschnetz über ganz Europa sichtbar wird. Mir ist es ein besonderes Anliegen, dass die Schüler und Schülerinnen vieler Bildungsgänge – also auch in der Berufsvorbereitung – die Gelegenheit erhalten, am Austauschprogramm teilzunehmen.“ Dank seines Engagements werden nun 15 Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 18 einen Monat in Polen verbringen. ... weiterlesen ...

Belohnung führte nach Berlin

2011 Berlinfahrt 1

Die Klima-AG des Goldenberg Europakollegs überzeugt mit Klimaschutz-Projekt

Berlin/Wesseling. „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Sarah Rocklage (18) und ihre Mitschüler aus der Berufsfachschule für Labor- und Verfahrenstechnik haben sich lange auf ihre Klassenfahrt gefreut, denn der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif hatte sie bereits im letzten Schuljahr nach Berlin eingeladen.

Die Klima-AG am Goldenberg Europakolleg, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule für Labor- und Verfahrenstechnik, hatte im Sommer 2010 am Projekt Aktion Klima! teilgenommen. Im Rahmen des Aktionsprogramms „Klimaschutz in Schulen und Bildungseinrichtungen“ der Bundesregierung hatten die angehenden Labor- und Verfahrenstechniker untersucht, ob Heizenergie in ihrem Schulgebäude ungenutzt verloren geht. Der Bundestagsabgeordnete Detlef Seif, der die erfolgreiche Klima-AG zusammen mit dem Wesselinger Bürgermeister Hans-Peter Haupt besuchte, war von dem Enthusiasmus und der Entdeckerfreude der Schüler begeistert. Spontan lud er sie nach Berlin ein.

... weiterlesen ...

Erfolgreiche Blutspendeaktion des DRK in Hürth

Blutspendeaktion 2011

Mitte März fand eine Blutspendeaktion des DRK am Goldenberg Europakolleg statt. Die Schülerinnen und Schüler kamen dem Aufruf des Deutschen Roten Kreuzes in großer Zahl nach und spendeten Blut.

Hürth. Nur vier Monate nach der letzten Blutspendeaktion baute das Team des DRK-Blutspendedienstes Breitscheid erneut ihre Liegen und Instrumente in den Klassenräumen der Hürther Schule auf. Diesen schnellen Folgetermin begründet Petra Klostermann vom DRK-Blutspendedienst West, die 2004 die Blutspendeaktion am Goldenberg Europakolleg ins Leben rief: „Mit unserem letzten Besuch im November erreichten wir 110 Spender, darunter viele Erstspender, das war ein sehr gutes Ergebnis. Da die Schüler im Goldenberg Europakolleg ein Bewusstsein für die Notwendigkeit der Blutspende haben und viele bereit sind, mit ihrer ersten Spende eine kleine Heldentat zu vollbringen, liegt es nahe, Notwendigkeit und Bereitschaft mit einer Blutspendeaktion zusammenführen – zumal zwischen zwei Blutspenden, für Männer und für Frauen, nur 56 Tage liegen müssen“, erklärt Petra Klostermann. ... weiterlesen ...

Kia ora Hürth

2011 Neuseeland Vulkanberg Mount Eden - Skyline von Auckland

Goldenberger Abiturientin sechs Monate in Neuseeland unterwegs. Ausgelöst wurde Franziska Ludemanns Fernweh durch ein dreiwöchiges Auslandspraktikum, welches das Goldenberg Europakolleg im Rahmen des Leonardo-da-Vinci-Mobilitätsprogramms im finnischen Kouvola organisierte.

Neuseeland/Hürth. Kia ora – So begrüßt man sich in Neuseeland, wo Franziska Ludemann (19) seit Ende letzten Jahres unterwegs ist. Im Rahmen von „Work & Travel“, einem speziellen Visum für Langzeittouristen, verdient sie sich das Geld für die Reise.

Den Auslöser ihrer Reiselust sieht Franziska eindeutig in ihrem Finnlandaustausch, den sie als Schülerin der Gestaltungstechnischen Assisten (GTA) am Goldenberg Europakolleg 2009 durchführte. Dies hat sie ihrer früheren Klassenlehrerin Isabel Jung in einer E-Mail aus dem fernen Auckland geschrieben. Die Lehrerin, die seit Jahren an der Europaschule die vielfältigen EU-Austausche koordiniert, freute sich sehr über diese Nachricht: „Wir engagieren uns sehr in unserem Austauschnetzwerk, weil wir wissen, dass wir damit einen Grundstein legen für Weltoffenheit und berufliche Mobilität. Dass dies wie im Fall von Franziska sofort nach ihrem Abitur Früchte trägt, ist großartig.“ ... weiterlesen ...

Berufliche Orientierungshilfe am Goldenberg Europakolleg

Berufsberatung Februar 2011 HP

Höhere Berufsfachschüler planen ihre Laufbahn

Wesseling. Im Januar und Februar 2011 wurden wir – alle Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule für Labor- und Verfahrenstechnik in Wesseling – durch Klaus Ryschka, Berufsberater bei der Bundesagentur für Arbeit in Brühl, persönlich beraten. Auf Grund einer Initiative der Bildungsgangleiterin Jutta Ferner kam Klaus Ryschka fünf Tage lang in die Wesselinger Schule und nahm sich für jeden Schüler ausreichend Zeit für seine Berufsberatung. Auch bei der Durchsicht unserer Bewerbungsunterlagen war er behilflich und konnte uns wertvolle Tipps geben. ... weiterlesen ...

Sei am Start in Hürth

Besprechung der Logo-Entwürfe HP

Mit Technik oder Gestaltung zum Abitur

Hürth/Wesseling. Dieses Jahr fällt der Startschuss zur 14. städtischen Ausbildungsbörse im Goldenberg Europakolleg erstmals an einem Samstag. Dank des neuen Termins können sich nun auch Eltern zusammen mit ihren Kindern über aktuelle Berufsbilder informieren. Häufig können Eltern die Stärken und Schwächen ihres Nachwuchses am besten einschätzen und wertvolle Entscheidungshilfen geben – ein guter Grund für die Verlegung des Termins auf das Wochenende.

Nicht nur freie Ausbildungsplätze werden am Samstag vermittelt. Lehrer und Schüler des Europakollegs beraten über das volle Ausbildungsangebot der Schule. Der Clou an der Sache: Die Goldenberger Schüler können sich noch gut an die eigene Ausbildungsplatzsuche erinnern und sich deshalb gut in die Ratsuchenden hineinversetzen. ... weiterlesen ...

Goldenberg Europakolleg und Internationaler Bund packen für die Wesselinger Tafel

Weihnachtspäckchenaktion 2010 1 HP

Weihnachtsaktion für Bedürftige

Wesseling. Jugendliche, die in Wesseling in einer Klasse für Jugendliche ohne Berufsausbildungsvertrag beschult werden und beim Internationalen Bund in Berzdorf an einer berufsvorbereitenden Maßnahme teilnehmen, verzichteten dieses Jahr auf ihre Weihnachtsfeier. Angeregt durch die Aktion ihrer Vorgänger im Vorjahr haben die Schüler des Goldenberg Europakollegs entschieden, keine eigene Weihnachtsfeier zu organisieren. Lieber wollen sie bedürftigen Wesselinger Familien durch Pakete mit Lebensmitteln, Leckereien und kleinen Geschenken eine Weihnachtsfreude bereiten. Sie wollten sich nicht nur im Unterricht in der Theorie mit sozialem Handeln auseinandersetzen, sondern auch praktisch helfen. Obwohl sie selber Unterstützungsleistungen bekommen, waren alle Nationalitäten und Glaubensrichtungen aus der Klasse bereit zu spenden. ... weiterlesen ...

Erfolgreiche Zusammenarbeit des Goldenberg Europakollegs mit der Medienschule mse in Hürth

mse

Schülerinnen und Schüler erhalten IHK-Zertifizierungszeugnis für Mediengestaltung

Hürth. Alle Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe der Gestaltungstechnischen Assistenten (AHR) haben es geschafft: Sie erhielten nach dem erfolgreichen IHK-Zertifizierungslehrgang für AV-Mediengestaltung ihre Abschlusszeugnisse. Der Lehrgang wurde in Zusammenarbeit mit der Hürther Medienschule „mse“ (Medienfortbildungsinstitut Rhein-Erft e.V.) durchgeführt. Er beinhaltete sowohl theoretische Grundlagen als auch praktische Arbeiten im Bereich Mediengestaltung: ... weiterlesen ...

Gestaltertag 2010 am Goldenberg Europakolleg in Hürth

Schüler demonstrieren dreidimensionale Klappkarten HP

Schüler und Lehrer informieren über Abitur und Gestaltungsberufe

Hürth. Bereits zum fünften Mal findet im Hürther Berufskolleg am Samstag, 27. November, von 10 bis 14 Uhr der Gestaltertag statt. Schüler und Lehrer informieren auch in diesem Jahr Jugendliche und ihre Eltern über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten der Schule. Großes Interesse werden wieder die Gestaltungsbildungsgänge Fachoberschule Gestaltung und Gestaltungstechnischer Assistent finden, die zum Abitur oder Fachabitur führen. ... weiterlesen ...

7 Jahre Blutspenden in Alt-Hürth

Blutspendeaktion 11 2010 1 SchülerAlljährliche Blutspendeaktion des DRK am Goldenberg Europakolleg

Hürth. Anfang November führte der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes bereits zum 7. Mal einen Blutspendetag am Goldenberg Europakolleg durch. Wie in den Vorjahren kamen die Hürther Schülerinnen und Schüler dem Aufruf des DRK in großer Zahl nach und spendeten Blut.

Petra Klostermann vom DRK-Blutspendedienst West, die 2004 die Blutspendeaktion am Goldenberg Europakolleg ins Leben rief, zeigte sich sehr zufrieden mit dem diesjährigen Ergebnis: „110 Schüler haben Blut gespendet. Blut, das dringend benötigt wird, um blutintensive Operationen auch in Zukunft sicher durchführen zu können. Ich freue mich sehr darüber, dass am Goldenberg Europakolleg jedes Jahr so viele junge Menschen eine kleine Heldentat vollbringen und das erste Mal Blut spenden. Und ich wäre glücklich, wenn dies keine „Eintagsfliege“ bliebe und sie auch künftig mit jeweils einem halben Liter ihres Blutes anderen Menschen helfen, weiterzuleben. “ ... weiterlesen ...

Auf den Ernstfall gut vorbereitet

Brandschutzübung September 2010 HP

Neuer Alarmplan getestet

Wesseling. Was tun, wenn mitten im Unterricht plötzlich die Sirene heult? Das richtige Verhalten wurde am Freitag, 17. September, an beiden Standorten des Goldenberg-Europakollegs eingeübt. Unmittelbar nachdem die Schulleitung den Alarmknopf gedrückt hatte, befand sich jedermann auf dem Weg zu den vorgesehenen Sammelplätzen. Schon nach wenigen Minuten waren sämtliche Gebäude menschenleer, an den Sammelplätzen wurde die Vollständigkeit der Klassen von den Lehrern überprüft und an die Sammelplatzbeauftragten gemeldet. Unter den kritischen Augen der Brandschutzbeauftragten des Kreises, Frau Floeck, und den Sicherheitsbeauftragten der Schule lief alles weitgehend so ab, wie es zuvor mit den Schülern im Unterricht durchgesprochen worden war.

Was tun, wenn man einen Brand feststellt? Wie können Gefährdungspotenziale im Alltag beseitigt werden? Auch hierüber hatten sich unsere Schüler bei den Vorbereitungen Gedanken gemacht und sinnvolle Verhaltensweisen erarbeitet. Dies alles geschah auf der Grundlage eines Alarmplanes, der vom neu gegründeten Team für Sicherheit erarbeitet worden war. ... weiterlesen ...