7 Jahre Blutspenden in Alt-Hürth

Blutspendeaktion 11 2010 1 SchülerAlljährliche Blutspendeaktion des DRK am Goldenberg Europakolleg

Hürth. Anfang November führte der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes bereits zum 7. Mal einen Blutspendetag am Goldenberg Europakolleg durch. Wie in den Vorjahren kamen die Hürther Schülerinnen und Schüler dem Aufruf des DRK in großer Zahl nach und spendeten Blut.

Petra Klostermann vom DRK-Blutspendedienst West, die 2004 die Blutspendeaktion am Goldenberg Europakolleg ins Leben rief, zeigte sich sehr zufrieden mit dem diesjährigen Ergebnis: „110 Schüler haben Blut gespendet. Blut, das dringend benötigt wird, um blutintensive Operationen auch in Zukunft sicher durchführen zu können. Ich freue mich sehr darüber, dass am Goldenberg Europakolleg jedes Jahr so viele junge Menschen eine kleine Heldentat vollbringen und das erste Mal Blut spenden. Und ich wäre glücklich, wenn dies keine „Eintagsfliege“ bliebe und sie auch künftig mit jeweils einem halben Liter ihres Blutes anderen Menschen helfen, weiterzuleben. “

Blutspendeaktion 11 2010 2 SchülerDer stellvertretende Schulleiter Karl-Wilhem Friedrich äußert sich zur Kooperation zwischen seiner Schule und dem Blutspendedienst: „Wir stellen gerne unsere Räume zur Verfügung, denn so erfahren die Jugendlichen bereits in ihrer Schulzeit, wie wertvoll die Ressource Blut ist, die nicht künstlich erzeugt werden kann. Hiermit tragen wir dazu bei, dass die jungen Menschen ein Gefühl für Solidarität und ein gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein entwickeln.“

Um auch Fakten rund um das Blutspenden zu vermitteln, stellt das Deutsche Rote Kreuz Unterrichtsmaterialien in Form eines Schülermagazins, Infomaterialien wie einem Film über die Blutspende und sogar Versuchsanleitungen zur Verfügung, die vor der Aktion im Unterricht eingesetzt werden können.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung