Goldenberg Europakolleg

Auslandspraktikum 2015 – La Palma

20150309_110744

Zurück aus Santa Cruz de La Palma!

Hürth/La Palma. Die Mittelstufenschüler der Gestaltungstechnischen Assistenten melden sich von ihrem sehr erfolgreichen Auslandsprojekt von der Insel La Palma zurück!

Gestartet sind sie am Freitag, 6. März 2015, vom Flughafen Düsseldorf und wurden vor Ort von Lehrern und Schülern der Escuela de Arte Manolo Blahnik freundlich empfangen und zu ihren Apartments gebracht. Was auch schon die erste große Herausforderung darstellte, denn keiner der Schüler musste sich je zuvor in einer Wohngemeinschaft in einem fremden Land alleine versorgen. Das Abenteuer begann. Unterstützung fanden sie bei ihren spanischen Mitschülern, die ihnen mit Einkaufstipps und vielem mehr zur Seite standen.

Begonnen haben die wundervollen drei Wochen am Samstag mit einem Ausflug in die berühmten „barrancas“ – typische Steilschluchten auf der Insel. Erlebt haben die Schülerinnen und Schüler dort eine nie zuvor gesehene Naturvielfalt, durchdrungen von kleinen Wasserfällen.

Unsere Partnerschule Escuela de Arte ist gut ausgestattet für die Ausbildung in den Bereichen Digitale Gestaltung, Grafikdesign, Produktdesign und Fotografie. Ebenso bietet sie die Möglichkeit, Workshops für Restauration, Holz- und Metallarbeiten (Intarsienarbeit, Drechselarbeit, Schmuckherstellung, Kunstschmiedearbeiten etc.) durchzuführen. Weiterhin gibt es dort eine große Tonwerkstatt und eine traditionelle Seidenproduktion – von der Raupe bis zur gewebten Fläche.

Das diesjährige Europa-Projekt stellt die spanische und die deutsche Kultur gegenüber. Geografische Unterschiede wurden bei den gemeinsamen Exkursionen der deutschen und spanischen Schüler und ihren Lehrern deutlich. Unter anderem haben sie eine detaillierte Stadtführung durch Santa Cruz unter Berücksichtigung historischer und landeskundlicher Aspekte unternommen. Das Highlight: der Ausflug zum Roque de los Muchachos. Auf dem etwa 2500 m hohen Berg sind neben dem wirklich atemberaubenden Panorama einige der wichtigsten Weltraumobservatorien unserer Erde zu bewundern. Eines davon durfte dann auch besichtigt werden – sehr beeindruckend.

¡Hasta pronto España!

LTZ/ENG

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung