Goldenberg Europakolleg

Archiv ¡Muchos saludos de La Palma!

¡Muchos saludos de La Palma!

Goldenberger Schülerinnen reisen zum Praktikum nach „la isla bonita“

Hürth/Santa Cruz. Wir, Saskia, Sophia, Julia und Patricia, aus der GTAM und Tülin und Jasmin aus der GTFM absolvierten unser Auslandspraktikum auf La Palma. Am 02.03.2018 flogen wir früh morgens gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Lambertz und Frau Engels in Düsseldorf los und kamen nachmittags nach einem Umstieg in Madrid auf La Palma an. Die Lehrer unserer Partnerschule Escuela de Arte, Monica und Luis, und zwei deutschsprachige Schüler, Chantal und Oliver, nahmen uns am Flughafen in Empfang und brachten uns in unsere Unterkunft, in der wir zwei gegenüberliegende Apartments erhielten. Anschließend zeigten sie uns den Weg zum nächst gelegenen Supermarkt und wir erledigten unseren ersten gemeinsamen Einkauf. Abends haben wir gemeinsam gekocht und die Lehrer zum Abendessen eingeladen. Samstag und Sonntag verbrachten wir den Tag am Strand und in den verwinkelten Gassen von Santa Cruz. Abends ließen wir den Tag in einem gemütlichen Restaurant gemeinsam ausklingen. Montags holte uns Monica um halb neun vor unseren Apartments ab und zeigte uns den Weg zu unserer Schule. Der Weg führt quer durch Santa Cruz und ermöglicht oben angekommen einen tollen Blick über die Stadt, Natur und das Meer. La Palma ist erstaunlich grün und bietet eine vielfältige Vegetation.

… weiterlesen …

„Il-gurnata it-tajba“ aus der europäischen Kulturhauptstadt 2018!

Hürther Schülerinnen absolvieren Praktikum in Malta

Hürth/Valletta. Vom 03.03. – 24.03.2018 sind insgesamt 6 Schülerinnen der GTFM (Gestaltungstechnische Assistentinnen/FHR) nach Malta gereist. Erstmalig hat das Goldenberg Europakolleg mit dem maltesischen College MCAST kooperiert, vertreten durch den EU-Koordinator Christian Debono, welches für unsere Schülerinnen Praktikumsplätze in unterschiedlichen Betrieben der grafischen Industrie organisiert hat. Über einen Reisezeitraum von 3 Wochen wurden die Schülerinnen von Frau Geisbüsch, Frau Schwering, Frau Semisch und Frau Kittler begleitet und betreut.

Die Projektteilnehmerinnen Merve, Eleni, Katja, Anastasia, Aylin und Canan waren gemeinsam in einem Apartment in der Ortschaft Msida untergebracht und sich selbst verpflegt. Die Schülerinnen haben jeweils in 2er Teams in insgesamt 3 unterschiedlichen Betrieben gearbeitet, darunter einem Büro für Kommunikationsdesign, in der Marketingabteilung einer Wohltätigkeitsorganisation und in einem IT-Betrieb. So haben sie beispielsweise Flyer, Visitenkarten, Plakate und andere typische Produkte entwickelt und umgesetzt, ihre Kenntnisse angewandt und diese auch erweitert.

… weiterlesen …

Auf nach Portsmouth!

Schülerinnen und Schüler erleben die britische Stadt Portsmouth – ein persönlicher Reisebericht

Hürth/Portsmouth. Am 04.03.2018 sind wir, Schüler und Schülerinnen vom Goldenberg Europakolleg, endlich in Portsmouth/Großbritannien angekommen und wurden unseren Gastfamilien zugeteilt. Am ersten Tag nach der Anreise haben wir uns alle gemeinsam an der Guildhall im Stadtcenter getroffen und hatten eine kleine Sicherheitseinweisung und worauf wir generell achten müssen, wenn wir unseren Tätigkeiten im Praktikumsbetrieb nachgehen. Anschließend hatten wir eine Stadtrundführung durch Portsmouth, so dass wir, wie auch andere Schülerinnen und Schüler aus Bulgarien, einen guten Einblick über die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten wie etwa den Spinnaker Tower oder das Shopping Center Cascades erhalten haben. Somit waren auch die ersten Tage vor dem Arbeiten schnell vorbei. An meinem ersten Tag in der „Pompey in the community“ wurden mir alle Mitarbeiter vorgestellt, mit denen ich zusammengearbeitet habe, wie auch alle relevanten Arbeitsabläufe zur Durchführung meiner Tätigkeit. So bin ich beispielsweise viel mit anderen Mitarbeitern durch die Stadt gefahren und habe ihre Projekte fotografiert, welche dann auch später auf ihrer Twitter-Homepage gepostet wurden. Besonders gut hat mir gefallen, dass ich sofort in die Arbeit eingebunden wurde und es nie langweilig wurde, da die Aufgaben sehr abwechslungsreich waren.

… weiterlesen …

13. Schüleraustausch ins finnische Kouvola

Von Hürth in den finnischen Eisschrank

Hürth/Kouvola.

Insgesamt 10 Schülerinnen und Schüler der Bildungsgänge Gestaltungstechnischer Assistent mit dem Ziel der Fachhochschulreife oder Abitur und Maschinenbautechnischer Assistent mit dem Ziel Abitur reisten am 02. März für drei Wochen nach Finnland.

Das erste Wochenende verbrachten die Hürther Schüler bei arktischen Temperaturen mit ihren begleitenden Lehrern Simon Heinen, Ingo Schlierbach und Peter Stratmann in Helsinki. Dort erkundeten sie zusammen die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten und machten abends Bekanntschaft mit landestypischen Speisen wie z. B. Rentierfleisch und Lachs in allen erdenklichen Variationen. Beeindruckt waren sie von der zugefrorenen Ostsee und dem Naturschwimmbad im Hafen, wo man Badenden beim Schwimmen im eiskalten Wasser zuschauen konnte.

… weiterlesen …

Goldenberger Quartett in Congleton

Vier Gestalter unterwegs in Großbritannien

Hürth/Congleton. Auch in diesem Jahr war der Aufenthalt unserer Schüler in England für alle Seiten ein voller Erfolg. Die Schüler Fares Masalme (GTAM), Yannick, Falk (GTAM), Joshua Kreuter (GTFM) und Pascal Gräf (GTFM) verbrachten drei Wochen in Congleton. Jane Ash, unsere Kooperationspartnerin vor Ort, hat es auch in diesem Jahr wieder geschafft, die optimalen Voraussetzungen für einen gelungen Austausch zu schaffen. Nicht nur die Praktikumsbetriebe, auch die für den Aufenthalt ausgewählten Familien, die unsere Schüler für die Zeit aufnahmen, waren ideal ausgewählt und vorbereitet. Ohnehin legt Jane Ash sehr viel Wert darauf, dass unsere Schüler die bestmöglichen Bedingungen vorfinden.

Für uns als Schule ist dies besonders wichtig, da die meisten der Schüler erstmalig für längere Zeit von ihren Familien getrennt sind, was oft auch mit persönlichen Ängsten der Schüler und Eltern, das denn auch alles gut geht, einhergeht. Die familiäre Einbindung war für unsere Schüler in diesem Jahr ein Erlebnis und sie verbrachten gemeinsam einen großen Teil ihrer Freizeit mit ihren Familien. So schlossen sich die Gasteltern der drei Gastfamilien kurz und organisierten Ausflüge in die nähere Umgebung und auch nach Manchester oder verbrachten Grill- und Fernsehabende gemeinsam mit unseren Schülern.

Sie umsorgten unsere Jungs, als seien es ihre eigenen. Für Joshua Kreuter, der während dieser Zeit Geburtstag hatte, wurde sogar eine Überraschungsparty von seinen Gasteltern für ihn organisiert. Sie luden dazu alle Austauschschüler nebst ihrer Gastfamilien ein. Als ich Joshua im Museum besuchte, erzählte er mir begeistert von diesem Tag. Am Abend meiner Ankunft vor Ort berichteten alle bei einem gemeinsamen Essen gleichermaßen darüber, wie viel Mühe sich die Gasteltern und ihre Kollegen*innen in den Betrieben gaben und wie fürsorglich alle waren.

… weiterlesen …

Goldenberg erweitert Mobilitätsangebot

Für unsere Schüler Richtung Sonne unterwegs

Hürth/Valencia. Für den Aufbau einer neuen Partnerschaft des Goldenberg Europakollegs mit zwei spanischen Institutionen haben sich in dieser Woche Lydia Lambertz und Sabine Staiger-Pannes auf den Weg nach Valencia gemacht. In den drei Tagen vor Ort besuchten sie interessante Praktikumsbetriebe im Bereich Metallverarbeitung und Gestaltung, lernten Gastfamilien kennen und vor allem die Kontaktpersonen von ESMOVIA und ERASMUSpain, die im März 2019 unsere Schüler betreuen werden.

… weiterlesen …

Finnische Austauschschülerin zu Gast in Hürth

Einmal über den Dächern von Köln bis in die Vergangenheit

Hürth/Köln. Im Rahmen unseres Schüleraustausches wurde es schon am frühen Mittwoch-Morgen sportlich: Katariina, finnische Austauschschülerin aus Kouvola nahm gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der GTAM, GTFM und TAM die insgesamt 533 Stufen des Domaufstiegs auf sich und genoss die einmalige Aussicht auf Köln sichtlich. Die Eindrücke wurden selbstverständlich in zahlreichen Fotos festgehalten. Ein wenig aus der Puste aber glücklich ging es anschließend ins Walraff-Richartz-Museum zum Workshop „Stillleben und seine versteckten Bedeutungen“ in englischer Sprache.

… weiterlesen …

Smartphones raus im Monsterhaus!

Hürther Schülerinnen und Schüler erleben digital-interaktive Erkundungstour

Hürth/Brühl. Heute wurde es interaktiv: unsere Schülerinnen und Schüler der GTAM, GTFM und TAM gingen gemeinsam mit unserer finnischen Gastschülerin Katariina im Rahmen der Miró Ausstellung im Max-Ernst-Museum/Brühl auf Monstersuche. Zu Beginn des Workshops erhielten die Schülerinnen und Schüler Smartphones mit einer vorinstallierten „Monster-App“, welche es ermöglichte, an verschiedenen Stationen QR-Codes zu scannen und so am Ende sein eigenes Monster zu entwickeln. Neben den einzelnen Elementen haben die Schülerinnen und Schüler viele interessante Informationen zu Miró und seinem künstlerischen Schaffen erhalten. Vertiefende Informationen konnten nach dem Scanvorgang der unterschiedlichen QR-Codes in der App sowohl in englischer, als auch deutscher Sprache nachgelesen werden. Besonders interessant erschien die Funktion, dass 2D-Bilder auf ausgewählten Sockeln in einem bestimmten Winkel mit dem Smartphone aufgenommen werden konnten und das 2D-Bild, in dem Fall, Skulpturen von Miró, zu virtuellen 3D-Objekten wurden, welche man auch aus verschiedenen Blickwinkeln und Perspektiven betrachten konnte – so als ob sie tatsächlich als Skulptur im Museum ausgestellt wären. Die aufwendig gestaltete App hat das Max-Ernst-Museum gemeinsam mit dem GameLab/Köln entwickelt.

… weiterlesen …

EU-Austausch 2016 / Finnland

20160221_112141

Grüße aus der Kälte!

Hürth/Kouvola. Der Finnlandaustausch hat am Goldenberg Europakolleg eine besondere Tradition, denn unsere dortige Partnerschule, das Kouvola Region Vocational College (KSAO) war einer der frühesten Auslandskontakte, aus dem sich mit den Jahren ein vielfältiges europäisches Netzwerk entwickelte. So startete auch dieses Jahr wieder eine kleine und hoch motivierte Gruppe von angehenden Gestaltern und Technikern, begleitet von zwei Lehrkräften, in den hohen Norden.

… weiterlesen …

EU-Austausch 2016 / Malta

IMG-20160308-WA0012_1

Malta, ahoi!

Hürth/Valetta. Samstag, 27. Februar 2016 Der frühe Vogel…fliegt nach Malta! Obwohl wir uns schon um 5:00 Uhr morgens am Busbahnhof in Kerpen treffen, waren alle Maltafahrer gut gelaunt und pünktlich an Ort und Stelle. In zwei Minibussen schnell zum Flughafen nach Frankfurt, einchecken – und schon geht’s los. Trotz Verspätung ist der Flug kurzweilig, denn der engagierte Pilot unterhält seine Gäste mit interessanten Infos – und im Handumdrehen landen wir auf Malta.Dort warten wieder zwei Minibusse, die die Schülerinnen und Schüler kreuz und quer über die Insel zu ihren Gastfamilien bringen, und alle werden sehr freundlich von den Gasteltern willkommen geheißen.

… weiterlesen …

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung