Goldenberg Europakolleg

Allgemein

Nachhaltiges aus dem 3-D-Drucker

Klimaschutzpreis der Stadt Hürth

Am Montag, 6.12., wurde das Goldenberg Europakolleg als Sieger des Klimaschutzwettbewerbs der Stadt Hürth ausgezeichnet. Dieser Preis wurde zusammen von der Stadt und dem Energiekonzern Westenergie für Projekte und Ideen ausgelobt, die den Klima- und Umweltschutz in Hürth stärken.

Das Goldenberg Europakolleg hatte das Projekt „Energiesparende Herstellung eines Polarimeters“ eingereicht. Hierfür hatten die Schülerinnen und Schüler Einzelteile des Polarimeters selbst per CAD konzipiert und im 3-D-Drucker hergestellt.

Bürgermeister Dirk Breuer überreichte gemeinsam mit Martina Meyer von Westenergie Chemielehrer Michael Nehls und einem Schüler die Siegerurkunde.

… weiterlesen …

Bienvenido a Goldenberg

Erneuter Besuch aus Granada

Luis Ortega Ramírez vom spanischen Berufskolleg IES ZAIDÌN-VERGELES lernte unsere Standorte in Hürth und Wesseling bereits 2018/19 kennen. Seine Tochter und ein Schüler aus dem Chemiebereich absolvierten mit Hilfe von Jens Reinecke ein bis zu 3-monatiges Praktikum bei Clariant in Köln. Diesmal war Lius in Begleitung von Ana Puerta Garcia und Manuela Ruiz Peños, die sich über die Goldenberger Mobilitätsprojekte und eine zukünftige gemeinsame Ausrichtung der Projektaktivitäten informierten. Sie trafen am Mittwoch der vergangenen Woche Schulleiter Karsten Oberländer und stellvertretend für das EU-Team Sabine Staiger-Pannes sowie Jens Reinecke, der den Chemiebereich vertrat. Anschließend besuchten sie den Standort Wesseling und sprachen per Videocall direkt mit einer Vertreterin eines Chemiebetriebes und dem Bildungsgangleiter der Chemikant:innen, Herrn Koch, darüber, wie günstige Rahmenbedingungen für einen, von beiden Seiten gewünschten Austausch aussehen könnten. … weiterlesen …

Fit für Industrie 4.0

Remote Support im Unterricht der Mechatroniker*innen

Im Rahmen der Zusatzqualifikation „Digitale Fertigungsprozesse“ erwerben unsere Schüler*innen Kompetenzen für eine zunehmend digitalisierte und vernetzte Arbeitswelt. In dieser Lernsituation haben unsere Mechatroniker*innen des ersten Ausbildungsjahres Kenntnisse zur Durchführung von Montage- und Instandsetzungstätigkeiten mit Einsatz von Augmented Reality (AR)- Technologien erworben.

Idee: Ein Monteur an der Maschine kann über eine AR-Technologie, z.B. eine 3-D-Brille, einen Experten, der in der Firmenzentrale sitzt, quasi durch seine Augen die vor ihm stehende Maschine sehen lassen. So kann dieser live Hilfestellungen zu schwierigen Arbeitsschritten vom Experten erhalten.

Unsere Umsetzung: Die Auszubildenden montieren eine elektropneumatische Steuerung mittels Remote Support in unseren Laborräumen. Die Schüler sind jeweils in Expertengruppen und Montagegruppen aufgeteilt. Die Montagegruppe hat die Aufgabe, die vorgegebene Steuerung im Laborraum aufzubauen. Dabei sind sie auf die Hilfestellungen der Expertengruppe in einem anderen Raum angewiesen. Die Expertengruppe verfügt über die benötigten Schaltpläne und einen aufgebauten Prototypen der Steuerung. Über eine App und Smartphones bzw. Tablets geben die Experten die benötigten Anleitungen und Hilfestellungen zum Aufbau der Steuerung.

Hier gibt es einen Film dazu.

Sinnvolle Veranstaltung in schwierigen Zeiten

Berufskolleg informiert über Wege zum (Fach-)Abitur nach Klasse 10

Bis zum letzten Moment war es eine Zitterpartie, ob das Goldenberg Europakolleg seinen Informationstag, den Zukunftstag 2021, durchführen kann. Doch die konsequente Umsetzung der 3-G-Regel mit der Option einer Testung vor Ort ermöglichte die Veranstaltung. Permanente Maskenpflicht galt sowohl für die beratenden Lehrer und Schüler als auch die Besucher – aus diesem Grund war auch das Schüler-Café kurzfristig gestrichen worden.

Kerstin Kurth, verantwortliche Lehrerin für die Schulberatung, ist überzeugt: „Der Zukunftstag war sinnvoll, denn durch den Druck, den die Pandemie auf Kinder und Jugendliche ausübt, ist es umso wichtiger, dieser Schülergruppe möglichst ein breites Angebot an Anschlussmöglichkeiten anzubieten. Die direkte und persönliche Beratung und Information durch die Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler an diesem Nachmittag ist hier der geeignete Weg.“ Dafür ist das Goldenberg Berufskolleg mit Standorten in Hürth und Wesseling ideal aufgestellt, denn es verfügt über ein multiprofessionelles Team, um auf die Bedürfnisse von Jugendlichen einzugehen und kurz- und mittelfristig individuelle Hilfe zu geben.

Die Workshops des Zukunftstages wurden gut aufgenommen – und machten auch den Goldenberger Schülerinnen und Schülern enorm viel Spaß, die stolz ihr Erlerntes zeigten.

Netter Nebeneffekt des Zukunftstages: Ehemalige Abiturienten und Abiturientinnen des Goldenberg Europakollegs nutzten den Tag der offenen Tür für ein Wiedersehen mit ihrer alten Wirkungsstätte und berichteten von ihren aktuellen Lebensstationen. Das war für ihre früheren Lehrer und Lehrerinnen sehr spannend.

Einblick ins Arbeiten mit Vektorgrafiken … weiterlesen …

Goldenberger Design im Weinregal

Gestaltungstechnische Assistent*innen entwerfen Wein-Etikett für einen guten Zweck

Hürth. Wer dieser Tage in den Filialen von Rewe Richrath in Köln und Hürth zu einem leichten Sommerwein greift, könnte einen Goldenberger Entwurf mit nach Hause nehmen: Ramona Shyam Shankar, Schülerin im Abiturbildungsgang der Gestaltungstechnischen Assistent*innen, gestaltete ein Wein-Etikett für den guten Zweck. Die Siegerehrung fand am letzten Schultag vor dem Goldenberg Europakolleg in Hürth statt.

Hier zwei Mitschnitte von Radio Erft über das Projekt:

Beitrag 1

Beitrag 2

Wie es dazu kam? Michael Mayer, der frühere Geschäftsführer der Rhein-Erft-Akademie, stellte den Kontakt zwischen dem Goldenberg Europakolleg und dem Rotary Club Rhein-Erft her. Der Club engagiert sich seit Jahren dafür, die medizinische Versorgung im afrikanischen Malawi zu fördern. Zum Vergleich: Im globalen Mittel kommen 50 Chirurgen auf 1 Million Einwohner, in Deutschland sogar 500 Chirurgen – und in Malawi lediglich 2. Der Verein actMed. hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Malawi mit fast 19 Millionen Einwohnern ein Ausbildungsprogramm für Chirurgen aufzubauen neben allgemeinen medizinischen Grundlagen. … weiterlesen …

Doppelter Abschied in der Sporthalle

Schulleiter Matthias Herwartz und Stellvertreterin Ruth Drechsler verlassen das Goldenberg Europakolleg

Hürth/Wesseling. Bunt ist der Lebenslauf von Matthias Herwartz, der seit 2014 das Goldenberg Europakolleg leitet: Feinmechaniker, Entwicklungshelfer, Kunststudent, Flugzeugingenieur und Lehrer. Im Sommer 2021 steht nun die nächste Etappe an: der Ruhestand. Lange Zeit war nicht sicher, wie eine Verabschiedung in Zeiten von Corona aussehen könnte. Dann überschlugen sich die Ereignisse, sinkende Inzidenzzahlen bedeuten steigende Gästezahlen – natürlich unter Einbehaltung der Hygieneregeln. Deshalb wurde die Abschiedsfeier in die geräumige Sporthalle verlegt. Trotz der kurzen Vorbereitungszeit erlebten die anwesenden Lehrer*innen und Gäste aus Politik, Industrie und Handwerk sowie aus den benachbarten Berufskollegs im Rhein-Erft-Kreis eine feierliche und auch herzliche Verabschiedung.

Das Besondere an der Verabschiedung: Nicht nur Schulleiter Matthias Herwartz verlässt die Schule aus Altersgründen, seine Stellvertreterin Ruth Drechsler wechselt als Schulleiterin an ein Berufskolleg in Geilenkirchen. Durch die Feier führten Kerstin Kurth, Abteilungsleiterin der Ausbildungsvorbereitung, und Markus Beusch, der die Gestaltungs-Abteilung leitet.

… weiterlesen …

Leider schon Tradition – Zeugnisfeier mit Abstand

Erfolgsgeschichte: Von der Flüchtlingsklasse zum Abitur

Hürth/Wesseling. Das war ein langer Tag für die Klassenlehrer*innen und Bildungsgangleiter*innen der Absolventenklassen 2021. Lange Zeit war nicht klar gewesen, ob es überhaupt eine Abschlussfeier mit der Familie geben können. Dank sinkender Zahlen konnten die Goldenberger Lehrer*innen ihre Schüler*innen jetzt aber doch feierlich verabschieden. Und zwar in Präsenz und nicht in Form einer Videokonferenz, wie der Unterricht häufig im letzten Jahr ausgesehen hatte.

Wie bereits vor einem Jahr erhielten nicht alle Klassen gleichzeitig ihre Zeugnisse, sondern in separaten Veranstaltungen über den ganzen Tag verteilt in der Sporthalle, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Zwischendurch wurden alle Flächen desinfiziert. Alle Anwesenden mussten zuvor einen Negativtest vorweisen.

Um die Schüler*innen ein allerletztes Mal zu testen, hatte Sabine Staiger, Gestaltungslehrerin und Klassenlehrerin der Gestaltungstechnischen Assistenten, ein Rätsel erstellt, das bei richtiger Auflösung einen QR-Code zeigte, der zu Fotos aus der Schulzeit führte. Die Fragen stammten ebenfalls aus der Schulzeit am Goldenberg Europakolleg.

… weiterlesen …

Goldenberg setzt Zeichen

Auszeichnung als Schule ohne Rassismus

Hürth/Wesseling. Der Zeitpunkt hätte nicht passender gewählt sein können! Einen Tag, nachdem ganz Deutschland darüber diskutiert hatte, wie politisch ein Fußballspiel sein darf und überall Regenbogen-Accessoires zu sehen waren, ging es am Goldenberg Europakolleg um Courage. Nach einem Jahr Wartezeit aufgrund von Corona verlieh Yvonne Rogoll vom Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Erft-Kreises das Zertifikat „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Schulleiter Matthias Herwartz begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei allen beteiligten Kolleg*innen. Er äußerte sich stolz, dass die Zertifizierung als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ eine seiner letzten Amtshandlungen am Goldenberg Europakolleg sei, denn seit Jahren gehören an seiner Schule integrative Projekte zur Schulkultur. Er ist zuversichtlich, dass dieses Engagement auch nach seinem Weggang erhalten bleibe.

Seid laut

Frank Rock, Landrat des Rhein-Erft-Kreises, hatte einen Appell für die anwesenden Schüler*innen, den diese sicherlich nicht oft zu hören bekommen: „Seid laut!“ Und zwar in Situationen, in denen sie Rassismus und Diskriminierung feststellen. Sie sollen nicht Teil der schweigenden Menge sein, denn dadurch wird diskriminierendes und rassistisches Verhalten unterstützt.

… weiterlesen …

Trauer am Goldenberg

Gedenkfeier für Frank Borghoff

In Trauer und im Schmerz über den viel zu frühen Verlust unseres Kollegen Frank Borghoff sind wir mit seinen Angehörigen und Freund*innen verbunden.
Wir werden uns an die schönen Momente mit Frank Borghoff gern erinnern, sie nicht vergessen und dankbar bewahren. … weiterlesen …

Öffnungszeiten in den Ferien

Sekretariat Hürth:

27.12.2021 – 06.01.2022: Sekretariat geschlossen
07.01.2022: Sekretariat von 8.00 – 12.00 Uhr geöffnet

Sekretariat Wesseling:

27.12.2021 – 30.12.2021: Sekretariat geschlossen
03.01.2022 – 07.01.2022: Sekretariat von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr geöffnet

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen.

Datenschutzerklärung