Goldenberg Europakolleg

EU-Austausch 2016 / Malta

IMG-20160308-WA0012_1

Malta, ahoi!

Hürth/Valetta. Samstag, 27. Februar 2016 Der frühe Vogel…fliegt nach Malta! Obwohl wir uns schon um 5:00 Uhr morgens am Busbahnhof in Kerpen treffen, waren alle Maltafahrer gut gelaunt und pünktlich an Ort und Stelle. In zwei Minibussen schnell zum Flughafen nach Frankfurt, einchecken – und schon geht’s los. Trotz Verspätung ist der Flug kurzweilig, denn der engagierte Pilot unterhält seine Gäste mit interessanten Infos – und im Handumdrehen landen wir auf Malta.Dort warten wieder zwei Minibusse, die die Schülerinnen und Schüler kreuz und quer über die Insel zu ihren Gastfamilien bringen, und alle werden sehr freundlich von den Gasteltern willkommen geheißen.

Sonntag, 28. Februar 2016

Eine strahlende Sonne lacht über Malta, gleichzeitig fegt ein kräftiger Wind über die Insel: die beiden werden sich den Tag über ein Match liefern und wir deswegen regelmäßig die Jacken an- und wieder ausziehen. Teilnehmer des jährlich stattfindenden Malta Marathons kämpfen sich entlang der Promenade in Sliema. Die ersten kommen bereits um 9.30 Uhr ins Ziel, gegen 12.15 Uhr bemühen sich die letzten Läufer immer noch tapfer darum, nicht vorzeitig aufzugeben – so kurz vor dem Ziel. Respekt! Heute ist der Tag, sich näher mit der Frage zu beschäftigen: „Wo sind wir eigentlich!“ Und was gibt es da besseres, als eine Sightseeing-Tour per Bus!? 12.50 Uhr: Treffen in Valetta. „Seid bitte pünktlich, die Tickets sind gebucht!“ 11.50 Uhr: What`s App: „Wir können nicht pünktlich sein, haben uns in Marsaxlokk verlaufen!“

Ok, denken wir, Verlaufen in einem winzigen Fischerdorf mit wunderschönem sonntäglichem Markt direkt am Wasser. Es könnte einen schlimmer treffen, aber in diesem Fall: suboptimal…

12.30 Uhr: What`s App: „Wir können doch pünktlich sein!“ Smiley! „Wir haben uns durchgefragt!“ Smiley. Wie schön!

Also sind doch alle pünktlich und nach den letzten Versorgungseinkäufen am Kiosk geht es los. Beste Stimmung auf dem oberen Busdeck, während uns eine freundliche Stimme per Kopfhörer die Sehenswürdigkeiten erklärt und damit die Geschichte Maltas näher bringt. Staunende Blicke – viele Infos – viele Fotos. „Hier war ganz schön was los!“ Mit beeindruckenden Bildern und erweitertem Horizont beenden wir die Tour und fahren zurück nach Valetta. Von hier aus gestalten alle den Abend nach eigenem Gusto.

 

Montag, 29. Februar 2016

Es wird spannend – heute lernen wir die Praktikumsbetriebe kennen! Um 9:30 Uhr werden wir von Anna Grech im Büro von Future Focus begrüßt und sofort mit vielen Informationen versorgt, z.B. über Verhaltensregeln in den Familien und am Arbeitsplatz, über Bustickets und Busverbindungen. Anschließend begleitet sie alle Schülerinnen und Schüler zu ihren Praktikumsbetrieben. In jeder Firma werden wir herzlich begrüßt und bekommen bereits einen kleinen Einblick in die Arbeit und die Aufgaben, die die Schüler erwarten. Die Spannung und Nervosität der Schüler wird merklich geringer – jetzt geht es endlich los, jetzt können wir uns beweisen!

Dienstag, 1. März 2016

Da gestern nicht alle Schülerinnen und Schüler ihr Praktikum beginnen konnten, treffen wir uns heute bereits um 8:30 Uhr, bei strahlendem Sonnenschein, bei Future Focus und fahren wieder mit Anna Grech zu den Praktikumsbetrieben. Auch heute werden wir sehr freundlich in Empfang genommen und mit vielen interessanten und nützlichen Infos versorgt. Einige Mitarbeiter bieten sogar an, ihren Praktikanten vor der Arbeit zu Hause oder an der Bushaltestelle abzuholen – das nennt man Service! Nachdem mittags dann alle Schülerinnen und Schüler auf ihre Praktikumsbetriebe verteilt sind, treffen sich Frau Drensler und Frau Geisbüsch mit der Managerin von Future Focus, Rosanne Galea, um organisatorische Dinge zu besprechen. Wir sind uns einig: Bisher läuft alles reibungslos!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung