Goldenberg Europakolleg

Familien freuen sich über engagierte Beratung

Gestaltungsabteilung des Goldenberg Europakollegs lädt ein zum Tag der offenen Tür

Hürth. Die Konkurrenz ist groß zu Beginn der Adventszeit – überall locken Weihnachtsfeiern, Wintermärkte und hell illuminierte Einkaufspassagen. Trotzdem haben ganze Familien den Weg ins Goldenberg Europakolleg gefunden, um sich umfassend über die Möglichkeiten des Berufskollegs zu informieren. An den Infoständen standen sowohl Fachlehrer als auch Schüler bereit, um mit Rat und ganz vielen praktischen Beispielen aus dem Projektunterricht den Jugendlichen bei ihrer Entscheidung zu helfen. Ist eher die zweijährige Fachoberschule mit einem Praxisjahr oder doch die dreijährige Assistentenausbildung mit der Möglichkeit, ein dreiwöchiges Praktikum in Europa zu absolvieren, das Richtige?

Das große Engagement der Beratungsteams, die sich viel Zeit nahmen für ausführliche Gespräche, stieß auf großes Lob. Beratungen von einer halben Stunde Dauer waren keine Seltenheit. Aber die Zeit ist gut investiert – für beide Seiten. Ruth Drechsler, stellvertretende Schulleiterin: „Es muss einfach passen! Wenn ein Jugendlicher sich hier für einen Bildungsgang von drei Jahren anmeldet, wollen wir sicher gehen, dass er sich im Vorfeld gut informiert hat. Damit er die Zeit hier gut nutzt und nicht das Gefühl hat, einen falschen Weg eingeschlagen zu haben.“

Wer den Gestaltertag 2017 verpasst hat, findet hier das vollständige Angebot im Bereich Gestaltung: http://www.goldenberg-europakolleg.eu/gestaltung/

Und hier ein paar Impressionen vom Gestaltertag 2017:

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung