Goldenberg Europakolleg

Feierliche Eröffnung der neuen Ausbildungshalle

Eröffnung Ausbildunghalle019

Land- und Baumaschinenmechatroniker lernen auf modernstem technischen Standard

Hürth. Nachdem nun alle Umbaumaßnahmen abgeschlossen sind, eröffneten der Landrat des Rhein-Erft-Kreises Michael Kreuzberg und der Hürther Bürgermeister Walther Boecker Anfang September offiziell die „Ausbildungshalle für Land- und Baumaschinenmechatroniker“ des Goldenberg Europakollegs im Kalscheurener Gewerbegebiet. Hier haben die Auszubildenden neben handlungsorientiertem Theorieunterricht auch problembezogenen Werkstatt- und Laborunterricht. So sind Theorie und Praxis zur Verbesserung des Lehr-Lern-Prozesses optimal verzahnt.

Vertreter aus Politik, dem Schulamt, dem Berufsbildungszentrum und der beteiligten Unternehmen waren anwesend, um die Halle einzuweihen. Matthias Herwartz, Schulleiter des Goldenberg Europakollegs, ging in seiner Begrüßung auf das duale System in der Berufsausbildung ein, das schulische und betriebliche Ausbildungsanteile kombiniert und weltweit einzigartig ist.

Er bedankte sich bei den Firmen Kiesel GmbH, Zimmermann Landtechnik GmbH, Zeppelin Baumaschinen GmbH, dem Förderverin für Bildung und Jugend des Goldenberg Europakollegs, Hacke Landtechnik, F. Hardt Landmaschinen und M. Viebahn Landtechnik, die durch Spenden zu den laufenden Kosten beitragen.

Noch-Bürgermeister Walther Boecker findet trotz heißer Phase im Wahlkampf Zeit für die Eröffnung der Ausbildungshalle HP

Gleichzeitig bedankte er sich aber auch insbesondere bei den Firmen Zeppelin Baumaschinen GmbH sowie für Spenden der John Deere GmbH & Co. KG über Herrn Willi Hoven der Zimmermann Landtechnik GmBH, die durch Sachspenden in Höhe von rund einer halben Million Euro dazu beigetragen haben, die Ausbildungshalle mit modernsten Maschinen auszustatten.

Unter den gespendeten Maschinen befinden sich z. B. ein Mobilbagger Caterpillar M313, ein John Deere Traktor 6430, ein John Deere Traktor 4400 sowie ein John Deere Elektroniktrainingsstand und mehrere lauffähige Bau- bzw. Landmaschinen Motoren wie z. B. Caterpillar Common Rail C6.6.

Landrat Michael Kreuzberg beschrieb in seinen Grußworten den Weg von der Idee einer neuen Ausbildungshalle bis hin zur Realisierung. Hier war Kreativität gefragt. Er lobte die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Stellen wie des Rhein-Erft-Kreises als Schulträger, des Berufskollegs und der ausbildenden Firmen.

Der Hürther Bürgermeister Walther Boecker, der trotz Hochphase der Wahlen für das neue Bürgermeister-Amt Zeit für die Einweihungsfeier eingeräumt hatte, ging in seinen Worten auf die Bedeutung der Städtischen Wirtschaftsförderung ein. Er wünschte allen Beteiligten gutes Gelingen für das Arbeiten in der neuen Ausbildungshalle.

Der Geschäftsführer der Zeppelin GmbH, Thomas Weber, betonte in seiner Rede, dass gut ausgebildete Mitarbeiter das größte Kapital eines Unternehmens sind. Er erklärte, dass nicht wenige ehemalige Azubis inzwischen Niederlassungsleiter bei Zeppelin sind – das spricht für die hervorragende Qualität der Ausbildung am Goldenberg Europakolleg.

Eröffnung Ausbildunghalle020

Julia Sabelfeld, Ausbildungsleiterin der Kiesel GmbH, erläuterte, dass sie 2012 die Entscheidung getroffen hatten, alle ihre Auszubildenden exklusiv durch das Goldenberg Europakolleg in Hürth ausbilden zu lassen. Nach vier Jahrgängen kann sie nun konstatieren, dass dies die richtige Entscheidung war, denn die Ausbildung hier zeugt von hoher Qualität.

Der Oberinnungsmeister der Land- und Baumaschinenmechatroniker Walter Blank gab in seiner Rede einen kurzen Überblick über die Entwicklung der Land- und Baumaschinenmechatronik. Bis in die frühen 90er Jahre war die Technik relativ überschaubar. Mit dem Einzug von Elektronik und Regelsystemen erlebte die Branche dann einen Quantensprung: „Heute steckt in einem voll ausgestatteten Mähdrescher mehr Technik als damals in der Apollo 13.“

Als letzter sprach der Prüfungsausschussvorsitzende Bruno Muß, der auf die Anfänge der Land- und Baumaschinenmechanik, wie der Beruf bis zur Umbenennung 2014 hieß, am Goldenberg Berufskolleg einging. Mitte der 90er Jahre legten lediglich 31 Auszubildende ihre Gesellenprüfung ab, heute sind es über hundert. Auch er lobte die Maschinenspenden, die es den Auszubildenden ermöglichen, an modernsten Fahrzeugen zu lernen, sodass sie nach der Ausbildung in der Lage sind, in jedem Unternehmen ihr Können zu beweisen.

Ihr Fachwissen stellten die Azubis direkt unter Beweis bei der anschließenden „Werkstatt live“-Demonstration: Die Auszubildenden Manuel Schneider (17), Erik Theissen (20) und Philip Hornby (22) von Zeppelin sowie die Auszubildenden Alexander Cremer (23) und Jonathan Hanen (19) von der TCA GmbH in Bergheim zeigten anschaulich anhand einer Funktionsprüfung des Bremssystems eines Mobilbaggers sowie im Rahmen einer Motordiagnose eines Common Rail Systems durch einen „Cut-Out-Test“, wie sie in der Halle auf modernstem Ausbildungsniveau lernen und lehren.

Das Besondere an dem kombinierten Berufsschul-Bildungsgang: Das Goldenberg Europakolleg bildet sie als eines von nur wenigen Berufskollegs in ganz Deutschland aus. Daher befinden sich unter den Ausbildungsbetrieben neben kommunaltechnischen Betrieben der Region auch Unternehmen aus ganz Deutschland wie die Zimmermann Landtechnik GmbH, Kiesel GmbH und Zeppelin GmbH aus Süddeutschland.

Matthias Herwartz, Schulleiter des Goldenberg Europakollegs äußert sich zu der Eröffnung der neuen Ausbildungshalle: „Die komplexer werdenden technischen Abläufe und Geräte verlangen neue Formen des Lehren und Lernens. Die klassische Aufgabenteilung zwischen den dualen Partnern, wonach die Betriebe zuständig sind für die Praxis und die Berufsschule zuständig für die Theorie, ist heute nicht mehr zielführend. Die Schule muss heute mehr denn je helfen, Praxis zu reflektieren und die komplexen Strukturen erfahrbar zu machen. Dazu dienen in die Schule hineingeholte praxisnahe Übungen.

MÜN

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung