Feierliche Lossprechung in Köln

Schilder- und Lichtreklamehersteller*innen erhalten ihre Gesellenbriefe

Hürth/Köln. Freitag, der 13. Juli – der letzte Schultag für alle Schüler*innen in Nordrhein-Westfalen und der große Tag zum Ende der dreijährigen Ausbildung von 17 Azubis des Schilder- und Lichtreklameherstellerhandwerks. Die Werbetechniker-Innung Köln – Bonn – Aachen richtete die feierliche Lossprechung im Kölner Traditions-Brauhaus Sion aus, während der die 9 »Junggesellinen« und 8 »Junggesellen«, begleitet vom Applaus ihrer Eltern, Freunde und Ausbilder, den Gesellenbrief aus der Hand von Obermeister Markus Bäcker erhielten. Die Berufsschulzeugnisse überreichte das Bildungsgangteam des Goldenberg Europakollegs, vertreten durch Lydia Trost und Markus Beusch sowie Marina Kittler, der Leiterin des Bildungsgangs. Über eine weitere Ehrung konnte sich Marcel Grasse von Himpel Werbung aus Alfter freuen: Er wurde zum Kammersieger gekührt für sein herausragendes Gesellenstück – eine Leuchtwerbeanlage für den Juwelier »Goldstaub«.

Unter den frischgebackenen Werbetechniker*innen sind mit Celine Leukel (APA GmbH Neuwied), Elwin Schöll (Feinskript GmbH Aachen) und Marcel Grasse auch Teilnehmer*innen am weit gespannten EU-Austauschnetzwerk des Goldenberg Europakollegs: Sie haben unterstützt von der Europäischen Union unter dem Erasmus-Plus-Programm »ViWo – Visual Wor(l)d« an mehreren Design-Workshops in europäischen Partnerschulen in den Niederlanden, Spanien und Finnland teilgenommen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung