Goldenberg Europakolleg

Abitur fest im Blick

Gestaltertag 2013 Gestaltungstechnische Assistenten erläutern die künstlerische Mappe

Goldenberg Europakolleg stellt Gestaltungs-Bildungsgänge vor

Hürth. Am Samstag lud das Goldenberg Europakolleg in Alt-Hürth die Jugendlichen aus dem Rhein-Erft-Kreis ein und stellte die Bildungsgänge der Gestaltungsabteilung vor. Vor allem die Fachoberschule Gestaltung (FOS) und der Bildungsgang Gestaltungstechnischer Assistent (GTA), die beide zum Fachabitur bzw. Abitur führen, stießen auf großes Interesse.

So auch bei Melina Rustemeier (15) aus Frechen. Die Realschülerin schaute sich am Infostand der Gestaltungstechnischen Assistenten um. Wenn sie am Ende der 10. Klasse den Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe erhält, steht ihr der GTA-Zweig offen, der zur Allgemeinen Hochschulreife führt. Besonders interessierte sie sich für die breite Palette an Auslandsaufenthalten, die Sabine Staiger, EU-Koordinatorin der Schule, ihr vorstellte: „In der Mittelstufe absolvieren die Gestaltungstechnischen Assistenten ein dreiwöchiges EU-Praktikum in Großbritannien, Finnland, Italien, auf Malta oder La Palma.“ Ende November wird Melina erneut in die Hürther Schule kommen. Mit Sabine Staiger, die bei den Assistenten den Leistungskurs „Gestaltungstechnik“ unterrichtet, vereinbarte sie direkt einen Termin zum Probeunterricht.

Leon Schamlott (19) ist bereits Schüler am Goldenberg Europakolleg. Er besucht die Oberstufe der Fachoberschule Gestaltung, hat innerhalb des Bildungsgangs ein Jahrespraktikum am Jungen Theater Bonn absolviert und wird im kommenden Mai sein Fachabitur ablegen. Am Gestaltertag beriet er Jugendliche über die so genannte „Mappe“. Die Mappe umfasst kreative Arbeiten, mit denen die Mädchen und Jungen ihre gestalterische Eignung für den anvisierten Gestaltungs-Bildungsgang nachweisen müssen. „Das können unterschiedliche Werke sein, Gemaltes, Gezeichnetes, aber auch Fotos.“

Die Bildungsgangleiterin der Fachoberschule, Antonia Dohmen, zieht ein positives Resümee des Informationstages: „Wir begrüßen sehr, dass die Jugendlichen und ihre Eltern sich frühzeitig vor der Anmeldefrist im kommenden Frühjahr bei uns informieren. Sogar Schüler der 9. Klasse kamen, um sich beraten zu lassen.“ Auch mit der Qualität der Beratungsgespräche war sie sehr zufrieden. „Viele Interessierte stellen konkrete Fragen, das zeigt uns, dass sie sich ernsthaft mit ihrer Schullaufbahn auseinandersetzen.“

Unentschlossen war Realschüler Sebastian Manderscheid (15), als er zum Tag der offenen Tür nach Hürth kam. Ihn interessierten sowohl Berufe im technischen Bereich als auch in den Medien. Nach eingehenden Gesprächen mit Gestaltungstechnischen Assistenten und den ebenso anwesenden Technischen Assistenten, zieht er doch eher den GTA-Bildungsgang in Betracht. Auch er wird einen Tag am Goldenberger Schulbetrieb teilnehmen, um sich dann endgültig entscheiden zu können.

Die Möglichkeit für Beratungsgespräche oder Probeunterricht steht interessierten Jugendlichen weiterhin offen. Termine dafür können mit dem Sekretariat des Goldenberg Europakollegs Hürth unter (0 22 33) 94 22 50 vereinbart werden. Weitere Informationen zu den Bildungsgängen können unter www.goldenberg-europakolleg.eu abgerufen werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung