Goldenberg erweitert Mobilitätsangebot

Für unsere Schüler Richtung Sonne unterwegs

Hürth/Valencia. Für den Aufbau einer neuen Partnerschaft des Goldenberg Europakollegs mit zwei spanischen Institutionen haben sich in dieser Woche Lydia Lambertz und Sabine Staiger-Pannes auf den Weg nach Valencia gemacht. In den drei Tagen vor Ort besuchten sie interessante Praktikumsbetriebe im Bereich Metallverarbeitung und Gestaltung, lernten Gastfamilien kennen und vor allem die Kontaktpersonen von ESMOVIA und ERASMUSpain, die im März 2019 unsere Schüler betreuen werden.


Das Fazit der Reise fasst Lydia Lambertz folgendermaßen zusammen: „Wir haben hier kompetente Partner gefunden, die uns hochwertige Betriebe für unsere Schüler bieten. Ich freue mich, dass wir unser Mobilitätsangebot um den Standort Valencia erweitern können.“ Lydia Lambertz hat bereits im letzten Jahr ganz eigene Erfahrungen während ihrer VET-Mobilität sammeln können. Sie verbrachte insgesamt vier Wochen im Rahmen eines Sprachkurses in Andalusien während der Sommerferien 2017, der ebenfalls vom Programm ERSAMUS+ gefördert wurde. „Meine Zeit dort hat mich motiviert, meinen Schülern dieses schöne Land nahezubringen. Daher freue ich mich, dass ich ab nächsten Schuljahr die Koordination für Valencia übernehmen werde.“
Interessierte Lehrer und Schüler, die gerne ein Auslandspraktikum im Valencia im Bereich Metall, Keramik, Grafikdesign und Fotografie absolvieren möchten, können sich ab dem Sommer 2018 bei Frau Lambertz bewerben. (STG/LTZ)

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung