Goldenberg Europakolleg

Goldenberger Schüler retten die Schneekristalle

Hurra

Unterstufenfahrt nach Süd-Tirol

James Bond sollte die wertvollen Schneekristalle eigentlich vor dem Agenten des Bösen schützen, aber so leicht war diese Aufgabe nicht, wie sich bei der spektakulären Ski-Show der Skilehrer im Wintersportgebiet Speikboden zeigte.
Die abwechslungsreiche Show war einer der abendlichen Höhepunkte auf der gemeinsamen Klassenfahrt der technischen sowie gestaltungstechnischen Assistenten nach St. Johann im Ahrntal.

Früh morgens ging es für die 28 Schülerinnen und Schüler mit ihren Goldenberger Skilehrern auf die Pisten des Speikbodens, um bei herrlichen Bedingungen das Ski- und Snowboardfahren zu erlernen oder zu verfeinern. Trotz der anstrengenden Skikurse genossen die kleinen Schülergruppen die großen, meist nachts, gefallenen Schneemengen der Süd-Tiroler Alpen.

Über_den_wolken

Die phantastischen Wintersportbedingungen trugen ihren Teil zur guten Atmosphäre in der Gruppe der beiden Klassen bei. Diese zeigte sich auch bei den abendlichen Reflexionen über den Skiunterricht und in den gemeinsamen Stunden im Hotel Oberjahrl. In diesen wurde gemeinsam gespielt, Filme geschaut oder auch nur die schweren Beine auf den warmen Ofen gelegt

Abgerundet wurde die gelungene Fahrt mit dem Nachtrodelabend auf der beleuchteten Strecke am Klausberg. Hier jagten die Schülerinnen und Schüler in kompletter Skiausrüstung die sechs Kilometer lange Piste hinunter und lieferten sich wilde Schlittenrennen. Anschließend wurden die nassen Klamotten abgelegt und eine gemeinsame Party mit viel Tanz im Hexenkessel gefeiert.

Auch die 14–stündige Rückfahrt nach Hürth konnte den Schülerinnen und Schülern nicht das Lächeln von ihren zufriedenen Gesichtern nehmen. O-Ton eines Schülers: „Es war eine wahnsinnig schöne Woche.“

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung