¡Muchos saludos de La Palma!

Goldenberger Schülerinnen reisen zum Praktikum nach „la isla bonita“

Hürth/Santa Cruz. Wir, Saskia, Sophia, Julia und Patricia, aus der GTAM und Tülin und Jasmin aus der GTFM absolvierten unser Auslandspraktikum auf La Palma. Am 02.03.2018 flogen wir früh morgens gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Lambertz und Frau Engels in Düsseldorf los und kamen nachmittags nach einem Umstieg in Madrid auf La Palma an. Die Lehrer unserer Partnerschule Escuela de Arte, Monica und Luis, und zwei deutschsprachige Schüler, Chantal und Oliver, nahmen uns am Flughafen in Empfang und brachten uns in unsere Unterkunft, in der wir zwei gegenüberliegende Apartments erhielten. Anschließend zeigten sie uns den Weg zum nächst gelegenen Supermarkt und wir erledigten unseren ersten gemeinsamen Einkauf. Abends haben wir gemeinsam gekocht und die Lehrer zum Abendessen eingeladen. Samstag und Sonntag verbrachten wir den Tag am Strand und in den verwinkelten Gassen von Santa Cruz. Abends ließen wir den Tag in einem gemütlichen Restaurant gemeinsam ausklingen. Montags holte uns Monica um halb neun vor unseren Apartments ab und zeigte uns den Weg zu unserer Schule. Der Weg führt quer durch Santa Cruz und ermöglicht oben angekommen einen tollen Blick über die Stadt, Natur und das Meer. La Palma ist erstaunlich grün und bietet eine vielfältige Vegetation.

Zuerst nahmen wir am Unterricht einer Designerklasse Teil, in der wir die Aufgabe hatten, eine Parfümflasche unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien zu gestalten. Dabei erhielten wir unter anderem Unterstützung von den spanischen Schülerinnen und Schülern und wurden auch prima von Luis und Monica begleitet. Zudem konnten wir auch auf unser bereits erlerntes Wissen aus dem Bereich der Gestaltung vom Goldenberg Europakolleg zurückgreifen und unsere Computerkenntnisse erweitern.

In der Pause unterhielten wir uns mit Schülern, die uns über Freizeitaktivitäten informierten. Wir hatten sofort das Gefühl, gut aufgenommen worden zu sein, alle waren sehr freundlich und hilfsbereit.

In der darauffolgenden Stunde hatten wir das Fach Grafikdesign. Dort erhielten wir unser Projekt für die kommende Woche: Wir sollten ein Poster gestalten. Dafür arbeiteten wir in zwei Gruppen, die jeweils drei Schülerinnen von uns beinhalten und zwei bis drei Schüler und Schülerinnen der spanischen Schule. Besonders gut hat uns gefallen, Projekte auch mal mit mehreren Schülerinnen und Schülern gemeinsam umzusetzen, da man sich gut gegenseitig helfen kann, da jeder bestimmte Stärken hat und diese gut einbringen kann.

Im weiteren Verlauf des Praktikums hatten wir unter anderem die Möglichkeit, T-Shirts zu gestalten und auch unser handwerkliches Geschick im Bereich der Goldschmiedekunst unter Beweis zu stellen.

In unserer Freizeit haben wir Wanderungen, zum Beispiel zur berühmten Sternwarte „Roches de los muchachos“, machen können, welche auf knapp 2.600 m Höhe liegt. Ein ganz besonderes Highlight für uns war eine Bootstour, bei der wir die Möglichkeit hatten, Wale und Delfine in freier Natur zu beobachten. So ging für uns ein Traum in Erfüllung und wird uns, wie auch die anderen vielen schönen Momente und Erlebnisse, in guter Erinnerung bleiben!
Hasta luego!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung