Goldenberg Europakolleg

Spielwelten gestalten in Finnland

Eishockey im Stadion Kouvola HP

Praktikum in Game Design an der KSAO

Hürth/Kouvola. Ich absolvierte mein Praktikum in der KSAO Business Administration, einer Abteilung unserer finnischen Partnerschule in Kouvola, die sich mit Game Design beschäftigt. Meine Hauptaufgabe dort war es, ein neues Logo für die Abteilung zu erstellen, da sich die verschiedenen Bereiche der Schule auch optisch voneinander unterscheiden sollen. Also hieß es für mich erstmal, die genauen Wünsche diesbezüglich der Verantwortlichen zu erfragen und Schritt für Schritt umzusetzen. Dazu konnte ich meine bis dato im Unterricht erlernten Fähigkeiten bezüglich Illustrator und Photoshop anwenden – das Ergebnis freute nicht nur mich, sondern auch die Leiter der Schule.

Am spannendsten fand ich es aber, Einblicke in typische Game Design-Software wie „Unity 3D“ oder „Blender“ zu erlangen, mit denen wir zusammen einige kleine Welten bzw. deren Einwohner für PC-Spiele gestalteten.

Suurkirkko - der Dom von Helsinki HP

Mit „Unity 3D“ war es uns möglich, einfach erste kleine Areale zu gestalten. Dabei waren unserer Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt: Gebirge, Inseln Wälder – alles umsetzbar und das ohne Programmierkenntnisse. Mithilfe von Blender modellierten wir Figuren und Objekte, die wir dann mit „Unity“ zu Leben erweckten bzw. zur Dekoration der verschiedenen Level im Spiel verwendeten.

Nach den Schultagen hatten wir noch genug Zeit, die Nachbarstädte zu erkunden oder ein paar spannenden Eishockeyspiele beizuwohnen.

Meine Gasteltern, Miia und Ari, und ihre beiden Kinder, Riia (16) und Reko (13), waren sehr nett, haben sich sehr gut um mich gekümmert und hatten ihrerseits sichtlich Spaß am Austauschprogramm.

Andere Länder, andere Frikadellen - mit Rentierfleisch HP

Annette (18), Gestaltungstechnische Assistentin

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung