Sprungbrett in die Gestaltungs- und Medienbranche

 

Goldenberg Europakolleg bereitet Jugendliche auf ein vielfältiges Berufsfeld vor

Hürth. Wenn die Lehrerinnen und Lehrer des Goldenberg Europakollegs ihre Schüler im Praktikum besuchen, erleben sie dort häufig ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Neben ihren aktuellen treffen sie dort auch immer wieder auf ehemalige Schüler – die erfolgreichen Absolventen der gestalterischen Bildungsgänge des Hürther Berufskollegs. So traf Antonia Dohmen, Bildungsgangleiterin der Fachoberschule Gestaltung, bei einem Praktikumsbesuch im „Bureau Akkurat“, einer vielseitig aufgestellten Werbeagentur in Brühl, auf Pascal Tedjagutomo (31). Pascal besuchte vor 15 Jahren den zweijährigen Bildungsgang am Goldenberg Europakolleg in Hürth. Heute ist er nach einer Ausbildung zum Mediengestalter und Studium des Kommunikation-Designs an der Fachhochschule Düsseldorf Mitbegründer von „Bureau Akkurat“ und dort als Art Director tätig. Pascal freute sich auch über das Wiedersehen mit seiner ehemaligen Lehrerin: „Die Zeit am Goldenberg Europakolleg hat mir bei meiner Berufswahl geholfen. Im Unterricht habe ich Grundlagen erlernt, die mir den Berufseinstieg stark erleichtert haben.“

Auch Markus Beusch, Lehrer für Gestaltungstechnik, ist bei verschiedenen Unternehmensbesuchen schon seinen früheren Schülern begegnet. Ob in Werbeagenturen, bei Fernsehsendern wie RTL oder in Werbetechnikfirmen in ganz Deutschland – die Goldenberger Absolventen haben ihren Weg in die Medienbranche gefunden.

Was bietet ein gestalterischer Bildungsgang am Goldenberg Europakolleg? Neben dem Erwerb einer schulischen Qualifikation wie dem Abitur, der Fachhochschulreife oder Fachoberschulreife haben alle Bildungsgänge einen berufsbezogenen Schwerpunkt und einen hohen Praxisanteil. Durch die Arbeit an Projekten wie zuletzt für die Arbeitsagentur in Brühl oder für die Ausbildungsbörse der Stadt Hürth sowie den praktischen Unterricht in den schuleigenen Werkstätten erlangen die Schüler berufsbezogene Kompetenzen in Fächern wie Gestaltungstechnik, Digitale Gestaltung, Grafikdesign, Präsentationstechnik, Produktdesign und Marketing.

Jugendliche, die sich für einen Beruf im Bereich Medien und Gestaltung interessieren, haben am Samstag, 1. Dezember, zwischen 9.30 Uhr und 13 Uhr Gelegenheit, die Bildungsgänge des Goldenberg Europakollegs hautnah kennenzulernen. Lehrer und Schüler informieren dann über ihre aktuellen Projekte und führen durch die Schule. Weitere Informationen gibt es unter: www.goldenberg-europakolleg.eu.