Wir sind „Gesunde Schule“

gesundheitstag16_1

Gesundheitstag am Goldenberg Europakolleg

Hürth. Zwischen Gesundheitsförderung, Prävention und Bildungsqualität besteht ein enger Zusammenhang. Um diesem gerecht zu werden, bzw. um die Bildungsqualität zu erhöhen und gleichzeitig eine gesunde Lebensqualität/-zufriedenheit zu gewährleisten, bieten wir diesbezüglich ein breites Spektrum an Betätigungsfeldern innerhalb unserer Bildungs- und Gesundheitsarbeit an.

Einen Höhepunkt in diesem Rahmen bildet der jährlich stattfindende Gesundheitstag. Die facettenreichen Komponenten, die eine „gute, gesunde Schule“ ausmachen, werden hier gebündelt. So konnten am Dienstag, den 07.06.2016, unsere Schülerinnen und Schüler (und auch die Kolleginnen und Kollegen) aus einem breiten Angebot von unterschiedlicher sportlicher Betätigung bis hin zu verschiedenen Beratungs- bzw. Prophylaxe-/Präventionsveranstaltungen auswählen. Ziel ist es natürlich, die neu gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen in den eigenen Alltag zu transferieren und letzten Endes eigenverantwortlich eine höhere Lebensqualität mitzugestalten.

Freude an (alternativer, neuer) Bewegung und Leistungserfahrung standen z. B. im Vordergrund beim Box-Fit-Training, beim Fitnesskurs, dem Bewegungs-Check-up, der Tennis-AG, der Koordinationsschulung, der Torschuss-Geschwindigkeitsmessung, bei den Bundesjugendspielen und bei dem Unicef-Sponsorenlauf. Im Beratungs- und Prophylaxebereich profitierten unsere Schülerinnen und Schüler (bzw. die Kollegen) von den Angeboten: Entspannung; Selbstbehauptung für Frauen; „Ess Kult Tour“; „Sexuelle Gewalt/Schwangerschaft – was kann ich tun?“; Verletzungsprophylaxe; Blutdruckmessung/Sprechstunde; Multiplikatorenschulung für Gesundheitsförderung (Ausbildung zum Gesundheitstrainer); Überschlagsimulator des ADAC; Drogenprävention; Stresstest.

Für die aufwendige Vorbereitung, die letzten Endes das reibungslose Gelingen dieser komplexen Veranstaltung möglich machte, und für die tollen neuen Erfahrungen und Eindrücke, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen durften, möchten wir uns sehr herzlich beim Organisationsteam (Herr Pranke und Herr Reisinger), bei allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen und natürlich bei den externen Referenten/Projektleitern bedanken. Als externe Projektleiter wirkten am Gesundheitstag mit: Janina Bobrowski (Yoga- und Pilatestrainerin); die BARMER GEK Hürth [Dank an Herrn Hruschka von der BARMER GEK; Herrn Winkler (Kampfkünstler und Antiaggressionstrainer); Herrn Moritz und Herrn Da Silva für die Betreuung des Infostandes]; Frau Strecker (selbstbehauptung-koeln.de); Sabine Lacour (Verbraucherzentrale NRW e.V.); Birgit Wermelskirchen (Frauenforum Brühl-Hürth e.V.); Dr. Leineweber (Orthopäde/ Unfallchirurg); Frau Dr. Schyma und MFA Frau Graf; Ebbi Tavildari (feelharmonie); Franz Wickerath (ADAC); Judith Niggehoff (Fitnesstrainerin); Herr Siebert (Koordinationstrainer) – unterstützt von der AOK Rheinland. Vielen Dank für die großartige Unterstützung!! (HÖH)