Wir nehmen's ernst Wir bleiben zuhause Goldenberg Europakolleg

Wir sind Talentschule

Das große Engagement des AV-Teams am Goldenberg Europakolleg wird belohnt

Seit Donnerstag, 12. Dezember, ist es offiziell und wir freuen uns riesig: Wir als Goldenberg Europakolleg wurden in der zweiten Runde als eines der insgesamt NRW-weit 15 Berufskollegs ausgesucht, die aufgrund des überzeugenden Konzeptes ab dem Schuljahr 2020/21 an dem Schulversuch Talentschule teilnehmen werden!

Mit dem Schulversuch Talentschulen will das Land NRW erproben, wie die Entkoppelung von sozialer Herkunft und Bildungserfolg an Schulstandorten mit besonderen Herausforderungen gelingen kann. Die am Schulversuch teilnehmenden Schulen sollen ein besonderes fachliches Förderprofil für die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung und Berufsfachschule auf- oder ausbauen. Kernelement des Konzeptes ist eine Förderung, die fachlich angebunden auf sprachliche Kompetenzentwicklung fokussiert das Selbstkonzept stärkt, ihre Potenziale wertschätzt, systematisch in die Entwicklung mit einbezieht und nutzt. Im Kern des Schulversuchs geht es um die optimale Entfaltung individueller Lern- und Leistungspotentiale durch besondere unterrichtliche Konzepte und Organisationsprozesse.

Hierzu erhalten alle Talentschulen zusätzliche Ressourcen und weitere Angebote durch das Land NRW: für die Umsetzung des Konzepts Talentschulen erhalten wir als BK zum Start mindestens vier zusätzliche Stellen für das Talentschulprofil in den Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung und der einjährigen Berufsfachschulen. Weitere insgesamt 40 Stellen stehen den 15 teilnehmenden Berufskollegs für die Bewältigung besonderer Herausforderungen zur Verfügung. Sie werden auf Antrag der Schule in einem wettbewerblichen Verfahren vergeben.

Zur Verbesserung der Rahmenbedingungen werden wir als Schule innerhalb des Schulversuchs Talentschule intensiv durch Schulentwicklungsberatung sowie Angebote im Rahmen des staatlichen Fortbildungssystems und von anderen Anbietern unterstützt. Ebenso erhalten wir ein zusätzliches Fortbildungsbudget in Höhe von 2.500 € zur eigenen Bewirtschaftung.

Alle teilnehmenden Schulen erhalten zusätzlich in ihren Entwicklungsprozessen wissenschaftliche Beratung und Unterstützung.

In der Bewerbung für diesen Schulversuch hat sich der Rhein-Erft-Kreis als Schulträger dazu verpflichtet, sich im Rahmen der Bewerbung über die Nutzung der Mittel aus dem NRW-Programm „Gute Schule 2020“, dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz, dem Digitalpakt, der Schulpauschale/Bildungspauschale eine sehr gute bauliche und digitale Ausstattung der Talentschulen zu ermöglichen. Dies wird ebenfalls durch das Land NRW innerhalb des Schulversuchs begleitet und dokumentiert.

Der Schulträger hat sich daher verpflichtet, die Mittel für eine Modernisierung der räumlichen Ausstattung und eine pädagogisch über das Medienkonzept der Schule begründete digitale Ausstattung der Talentschulen (mit Anschluss an das Gigabit-Netz, Ausstattung mit W-LAN, praktikablem Endgerätekonzept) zu verwenden.

Darüber hinaus können im Rahmen der bestehenden rechtlichen Regelungen auch Mittel von Sponsoren zum Einsatz kommen.

Der Schulversuch ist bis zum Schuljahr 2025/26 terminiert, in dem er langsam auslaufen soll. Damit haben wir als Schule fünf Jahre lang die Gelegenheit, unser Profil in den Bildungsgängen der Ausbildungsvorbereitung und einjährigen Berufsfachschule so auszubauen, dass die basalen Kompetenzen und die Entwicklung von Potentialen verstärkt wird.

Weitere Hintergründe über den Schulversuch Talentschule finden Sie hierauf den Seiten des Ministeriums für Schule und Weiterbildung.

Wir danken allen Kolleginnen und Kollegen, die durch ihre Arbeit in diesen Bildungsgängen, ihr tägliches Engagement für benachteilige Jugendliche, ihre Offenheit für Veränderungen und ihre aktive Mitarbeit an dem Bewerbungsschreiben diese Mitarbeit möglich gemacht haben! Insbesondere gilt unser Dank dem engagierten AV-Team unserer Schule! Und wir danken dem Rhein-Erft-Kreis als unserem Schulträger, ohne dessen Zustimmung und Unterstützung die Bewerbung zur Teilnahme am Schulversuch erst gar nicht möglich gewesen wäre.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung