Goldenberg Europakolleg

Zurück aus Finnland

KSAO-Schmiede1_

Zurück aus Finnland – ein „cooles“ Praktikum

Hürth. Inzwischen mit fast sommerlichen Temperaturen sieht man sich nach den drei Wochen Finnlandpraktikum und den Osterferien wie gewohnt in den Klassen und Fluren unserer Schule wieder.

Die 15 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den Bildungsgängen GTA-M, GTF-M und TA-M strahlen beim Blick zurück auf die doch noch kalten Märztage, die sie in Finnland verbracht haben: Nach einem aufregenden Wochenende in Helsinki, verbrachten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die erste Woche aktiv in Workshops an der KSAO, unserer finnischen Partnerschule, mit der wir seit über zehn Jahren erfolgreich das EU-unterstützte Praktikumsprogramm durchführen. Die KSAO ist eine berufsbildende Schule in Kouvola, einer Mittelstadt 140 km östlich von Helsinki, an der fast 50 verschiedene Berufe ausgebildet werden.

Dort hatten unsere Austausch-Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine Woche lang die Gelegenheit, Erfahrungen im professionellen Arbeiten mit Holz, Metall und Edelmetall zu machen. Silberschmuck ist dabei entstanden, Textilien sind genäht oder bedruckt worden und Messer wurden in Begleitung einer Schmiedin im heißen Feuer geschmiedet.

Nach dieser Woche ging´s auf in die verschiedenen Praktikumsbetriebe in und um Kouvola, und auch in die finnischen Familien bzw. Studentenwohnheime zur Unterbringung. Das Angebot der Praktikumsbetriebe variiert vom Werbemittel-Grafikbetrieb bis zur Redaktion des örtlichen Wochenblattes. So, wie wir in Hürth für unsere finnischen Gäste Praktika in Betrieben in und um Hürth bereitstellen, organisiert das EU-Team der KSAO die jährlichen Praktika dort für uns.

In den zwei folgenden Wochen konnten sich unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Ausland, wahrscheinlich zum ersten Mal und auf sich allein gestellt, an ihren Arbeitsplätzen bewehren. Das bedeutet: Englisch sprechen, sich auf unbekannte Menschen einer anderen Kultur einlassen, Arbeiten und Arbeitsweisen eines Betriebs kennen lernen, und vieles mehr, was manchem oft erst hinterher mit Abstand bewusst wird.

All das haben unsere 15 Schülerinnen und Schüler dieses Jahr wieder toll gemeistert! In der dritten Woche von zwei Lehrerinnen im Praktikum besucht, wäre nicht nur einer gerne länger geblieben: „Die Ruhe, mit der hier in Finnland alles passiert, ist so anders als die Hektik manchmal in Deutschland. Ich würde daher gerne länger bleiben. …ist cool hier.“ ist O-Ton eines Teilnehmers. Wir wissen, nicht nur einer unserer Schüler ist nach seinem EU-Austausch wieder nach Kouvola/Finnland zurückgekehrt. Zum Studieren, zum Arbeiten oder gar zum Leben dort.
Austausche setzen Impulse. Wieviel besser als so kann´s gehen? Nun freuen wir uns auf die Finnen, die im Herbst zu uns nach Hürth kommen!

SCHW

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung