Ausbildungsvorbereitung in Vollzeit (AVV)

Das Ziel des einjährigen Bildungsgangs ist die Vermittlung in Ausbildung. Die Ausprägung der Ausbildungsreife ist zentraler Bestandteil von beruflicher Qualifizierung. Daher arbeiten unsere Schülerinnen und Schüler neben der Verbesserung schulischer Kenntnisse an ihrem Arbeitsverhalten und ihrer Persönlichkeit. Hierzu zählen: Durchhaltevermögen, Frustrationstoleranz, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Kritikfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Selbstorganisation Selbstständigkeit, Sorgfalt, Teamfähigkeit, Umgangsformen, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit.

Formale Bedingung ist der fehlende Hauptschulabschluss nach 10 Schulbesuchsjahren. Darüber hinaus erklären sich unsere Schülerinnen und Schüler dazu bereit, an den Voraussetzungen zur Erlangung einer Ausbildungsstelle zu arbeiten.

Ein Schuljahr lang besuchen unsere Schülerinnen und Schüler an zwei Tagen der Woche die Schule, an den übrigen drei Tagen absolvieren sie ein Praktikum in einem Ausbildungsbetrieb ihrer Wahl. Ergänzend zum Lernort Betrieb sollen unsere Schülerinnen und Schüler durch viele praktische Übungen in den Berufsfeldern Metall, Holz, Farbtechnik und Raumgestaltung sowie Elektrotechnik die Berufsreife erlangen. Auf ihrem Weg in das Berufsleben erhalten unsere Schülerinnen und Schüler förderpädagogische und sozialpädagogische Unterstützung. Die Schule nennt den Kooperationsbetrieben einen Ansprechpartner.

Der berufsfeldübergreifende Teil umfasst die Fächer Deutsch, Politik, Wirtschaftslehre und Sport. Der berufsbezogene Unterricht beinhaltet Praxis und Theorie zu Metall- und Elektrotechnik. Für die Erlangung des Hauptschulabschlusses werden zusätzlich die Fächer Englisch, Naturwissenschaft und Mathematik angeboten.

 

Nach erfolgreichem Besuch erhalten unsere Schülerinnen und Schüler den Hauptschulabschluss nach Klasse 9. Mit dem Hauptschulabschluss erhalten sie die Berechtigung, die Berufsfachschule I zu besuchen. Außerdem haben die Jugendlichen die Berufsschulpflicht erfüllt, sofern sie keine Berufsausbildung beginnen. PFC, CTA, BTA…

www.arbeitsagentur.de
Berufsberatung, Ubierstraße 7-11, 50321 Brühl
Tel.: 02232/ 94 61-0
www.ash-sprungbrett.de
Engeldorfer Str. 25, 50321 Brühl
Tel.: 02232/ 5774714 (Fr. Bethke)
www.evonik.com
Brühler Str. 2, 50389 Wesseling
Tel.: 02235/ 762652 (Hr. Geiger)
www.internationaler-bund.de
Industriestr. 66-68, 50389 Wesseling
Tel.: 02232/ 209860 (Fr. Borgolte)
www.shell.com
Ludwigshafener Straße, 50389 Wesseling
Tel.: 02236/ 792433 (Hr. Motzko)
www.vianova-jugendhilfe.de
Kaiser-Wilhelm-Ring, Köln
Tel.: 0221/ 8008425 (Fr. Schröter)
www.schumaneck.de
Euskirchener Straße 73, 50321 Brühl
Tel.: 02232/ 577540-15 (Hr. Madras)

Allgemeine Informationen

Ab dem 1. Februar nehmen wir in Hürth Anmeldungen entgegen.
Wir bieten Ihnen auch eine persönliche Beratung in vielen Formaten an.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter
(0 22 33) 94 22 50.
Nutzen Sie das Anmeldeformular zum Ausdrucken für vollzeitschulische Bildungsgänge.

Beratung und Ansprechpartner

Am Goldenberg Europakolleg stehen folgende Lehrkräfte für Beratung zur Verfügung:
Hr. Günnel: f.guennel@goldenberg-europakolleg.eu