Maschinenbautechnische/r Assistent/in (FHR)

Technische Assistentinnen und Assistenten
können beschäftigt werden

  • in Forschungs-, Entwicklungsstätten sowie in Konstruktionsbüros;
  • in produzierenden Unternehmen mit Aufgaben zur Kalkulation, zur Arbeitsvorbereitung sowie zur Überwachung und Optimierung automatisierter Fertigungsabläufe;
  • im Vertrieb von Maschinen und Anlagen;
  • im Dienstleistungsbereich des technischen Umfeldes.
  • Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Fachhochschulreife
  • Staatlicher Berufsabschluss (Assistentenberuf)

Allgemeinbildende Lehrgebiete:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Gesellschaftslehre/ Politik
  • Religion/ Ethik
  • Physik
  • Sport

Berufliche Lehrgebiete:

  • Maschinenbautechnik (mit den Teilgebieten Fertigungstechnik, Werkstofftechnik, Konstruktives Zeichnen, Maschinenelemente, Technische Mechanik)
  • Praxis der Materialbearbeitung
  • Konstruktionstechnik / Computer Aided Design (CAD)
  • Steuerungs-, Regelungs- und Automatisierungstechnik
  • Betriebslehre und -organisation
  • Qualitätsmanagement
  • Labor CNC Fertigungsmaschinen
  • Labor Materialprüfung
  • Labor Automatisierung / Robotertechnik
  • Industriepraktika

Im Differenzierungsbereich kann die Qualifikation „Internationale berufliche Mobilität“ erworben werden. Dieses Zertifikat bescheinigt die Auseinandersetzung mit internationaler Mobilität im beruflichen Bereich sowie das 3-wöchige Praktikum im europäischen Ausland.

Fachhochschule:
Nach dem erfolgreichen Kollegabschluss eröffnen sich für Technische Assistentinnen und Assistenten in einem ingenieurwissenschaftlichen Fachstudium hervorragende Perspektiven.

Dabei bieten sich die verschiedenen Fachrichtungen des Maschinenbaus besonders an. Infolge der guten technischen Allgemeinbildung, die mit der Assistentenausbildung verbunden ist, kann aber auch jedes andere Fachhochschulstudium aufgenommen werden (z.T. sind noch weitere Praktika erforderlich).

Anmeldung

Ab dem 1. November nehmen wir in Hürth Anmeldungen entgegen. Wir bieten Ihnen auch eine persönliche Beratung in vielen Formaten an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter (0 22 33) 94 22 50. Nutzen Sie das Anmeldeformular zum Ausdrucken für vollzeitschulische Bildungsgänge.

Praktikum

Das Unterrichtsangebot wird durch ein mindestens vierwöchiges Betriebspraktikum ergänzt, das in der Industrie oder im Handwerk zu absolvieren ist. Dieses kann auch z. T. im Ausland absolviert werden mit dem Erwerb des „europass mobilität“ als zusätzliche Qualifikation und/oder bei der DEKRA in Brühl als unserem Kooperationspartner mit dem Erwerb des europäischen CNC-Führerscheins E-CNC-DL „Drehen und Frästechnik“.

Beratung

Am Goldenberg Berufskolleg stehen folgende Lehrkräfte für die Betreuung der Praktikanten bzw. die Beratung der Betriebe zur Verfügung: Fr. Ulrike Meyer Hr. Karl-Heinz Schulz Hr. Willi Lambertz

Ansprechpartnerinnen

Herr Schulz
E-Mail: k.schulz@goldenberg-europakolleg.eu