Willkommen am Goldenberg Europakolleg

18. Hürther Ausbildungsbörse 2015

Plakat_Ausbildungsbörse 2015

Am Samstag, 31. Januar 2015, öffnet das Goldenberg Europakolleg in Alt-Hürth wieder seine Türen für die 18. Hürther Ausbildungsbörse. Neben zahlreichen Industrie- und Handwerksbetrieben aus der Region informieren auch Institutionen wie die Handwerkskammer zu Köln, Polizei, Bundeswehr und die Agentur für Arbeit über berufliche Wege nach Beendigung der Schullaufbahn.

Wege zu Abitur und Fachabitur

Wer aber gerne noch schulische Qualifikationen wie das Abitur oder Fachabitur aufsatteln möchte, der ist hier ebenfalls an der richtigen Stelle. Schüler und Lehrer informieren Jugendliche und ihre Eltern über die vielfältigen Bildungsgänge der Schule in den Bereichen

Technik / Gestaltung / Chemie

Schüler dieser Klassen zeigen ihre Kreativität und Kompetenz anhand aktueller Projekte. Gemeinsam mit ihren Lehrern beantworteten unsere Schülerinnen und Schüler Fragen zur Ausbildung und berichten über Fächer, Projekte und Studienmöglichkeiten.

 


Wir sind 1 Schule an 2 Standorten – Hürth und Wesseling – mit 3 Schwerpunkten.

In Hürth sind die Fachbereiche Metalltechnik und Gestaltung angesiedelt.

Chemietechnik und Automatisierungstechnik stellen die Schwerpunkte in Wesseling dar.

Das Anmeldeformular für die einzelnen Bildungsgänge kannst du hier herunterladen:

zur Anmeldung für vollzeitschulische Bildungsgänge

zur Anmeldung für die Berufsschule

Zum Ende des Schuljahres 2013/2014 setzte das Goldenberg Europakolleg in Hürth seine Version des bekannten Happy-Songs in Szene:

kollegium

Das Kollegium
Sommer 2014

Unsere pädagogischen Leitziele

EUROPA wird groß geschrieben in Unterricht und Schulleben am Goldenberg Europakolleg. Das bestätigen uns mehrere Auszeichnungen:

  • Das Leonardo-da-Vinci-Mobilitätszertifikat der Europäischen Union, das uns bis 2014 Fördermittel in Höhe von 275 000 Euro garantiert.
  • Die Zertifizierung als Europaschule (seit 2010) als erstes gewerblich-technisches Berufskolleg im Kölner Raum.
  • Die „Good Practice“-Auszeichnung durch die Nationale Agentur des Bundesinstituts für Berufsbildung für unsere vorbildlichen Schüler-Austausche in den Jahren 2011-2013.

Individuelle Förderung ist ein weiteres Leitziel: Mithilfe verschiedener in den Unterricht integrierter Förderkonzepte werden Schüler systematisch gefördert. Leistungsschwächere Schüler bekommen Tutoren an die Seite gestellt, die sie zielgerichtet unterstützen.

Wir sind unter dem Motto Gute gesunde Schule bestrebt, die Gesundheit unserer Schulgemeinschaft nachhaltig zu stärken und sie so für das Berufsleben fit zu machen. Dabei unterstützt uns AOK Rheinland/Hamburg. Um Unterricht und Erziehung, Lehren und Lernen, Führung und Management sowie Schulkultur und Schulklima durch geeignete Maßnahmen gesundheitsförderlich zu gestalten, nehmen wir am Landesprogramm Bildung und Gesundheit NRW teil.

logo_bug

 

Unser Namensgeber: Bernhard Goldenberg (1873-1917)

bernhard-goldenbergBernhard Goldenberg, Ingenieur für Maschinenbau und Elektrotechnik, war ein Pionier der Kraftwerkstechnologie. Seine Visionen führten zum Bau des damals größten und modernsten thermischen Kraftwerks Europas in Hürth. Damit bereitete er den Boden für den wirtschaftlichen Aufschwung unserer Region. In die heutige Zeit übertragen bedeutet Goldenbergs Wirken für unsere Schule innovative und verantwortungsbewusste Gestaltung von Zukunft – ein guter Grund, unsere Schule nach ihm zu benennen.