• Studienintegrierte Ausbildung am Goldenberg Europakolleg

    Das neue innovative Programm des Landes NRW startet mit dem kommenden Schuljahr 2024/25 am Goldenberg Europakolleg

    Köln. Mitten in Köln, in der Hauptverwaltung der Rheinischen Hochschule, wurde in feierlicher Stimmung der Kooperationsvertrag zwischen dem Goldenberg Europakolleg und der Rheinischen Hochschule Köln für die Studienintegrierte Ausbildung, kurz SiA, für den Bereich B.Ing. Elektrotechnik und der Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik unterzeichnet.

  • Berufsbild zwischen Tradition und Innovation

    Werbetechnik-Azubis gewinnen Preis für Imagefilm bei Job4futuRE

  • Kultur in Form und Farbe? So geht’s!

    Laura Mika aus der GTF U gewinnt den Signet-Wettbewerb

    Hürth. Die GTF U 23_24 hat am vergangenen Mittwoch ihre erste Kundenpräsentation erfolgreich hinter sich gebracht!  Unser Kunde, der Verein Schiller Kultur e.V., hat es sich zum Ziel gesetzt, die kulturelle Bildung am kaufmännischen Berufskolleg „Karl-Schiller-BK“ in Brühl zu implementieren. Im Wesentlichen findet die kulturelle Arbeit des Vereins im Rahmen der Projektwoche des Wirtschaftsgymnasiums am Ende des Schuljahres statt. In dieser Woche wird ein Schwarzlichttheaterstück entworfen und aufgeführt, Kurzfilme gedreht und eine Kunstwerkstatt in Kooperation mit dem Max Ernst Museum realisiert.

  • © Markus Beusch

    Puck 2023 – Nada Al Ali gewinnt den Design-Preis

    Köln. Die Einzigartigkeit und Individualität, die jeder Rolle eine persönliche Note verleiht, sind entscheidende Merkmale eines talentierten Schauspielers oder einer talentierten Schauspielerin. Die Schülerinnen und Schüler unserer GTF O 23_24 haben nach einem gemeinsamen Theaterbesuch der Klasse, Gesprächen mit Schauspielern und gründlicher Recherche ihre eigene Auffassung von Schauspielkunst entwickelt. Diese Erkenntnisse bildeten die Grundlage für die professionelle Umsetzung des Auftrags des Vereins Theatergemeinde Köln e. V.: die Gestaltung einer dreidimensionalen Auszeichnung. In den letzten Monaten haben die Schülerinnen und Schüler in unseren Werkstätten ihre Entwürfe umgesetzt und Ende September vor einer hochkarätigen Jury präsentiert.