Eure Meinung ist gefragt!

Umgestaltung des Atriums geht in nächste Phase

Hürth. Die Schülerprojekttage, die Anfang 2017 im Goldenberg Europakolleg stattfanden, haben ein nachhaltiges Projekt angestoßen – die Umgestaltung des Atriums. Der Fokus liegt dabei auf der Schaffung von Sitzinseln, auf denen die Schülerinnen und Schüler ihre Pausen oder Wartezeiten verbringen können. Denn das hatten die Jugendlichen vorher immer wieder bemängelt, gerade bei schlechten Wetter, wenn alle ins Atrium drängeln: „Es sind einfach zu wenige Sitzgelegenheiten da für die vielen Schüler!“

Aus diesem Grund haben sich die Schüler der Fachoberschule Gestaltung mit dem Fachlehrer für Holzgestaltung, Tim Böhm, zusammen getan, um eine Lösung für das Problem zu finden. Zunächst einmal sammelten sie während der Schülerprojekttage Ideen und stellten die besten als Modell visuell dar. Außerdem sollte die Projektgruppe analysieren, ob es sinnvoll ist, vorgefertigte Möbel – quasi von der Stange – anzuschaffen oder selbst welche herzustellen. Eins stand aber fest: Die mittlerweile über die Schule hinaus bekannten Europabuchstaben bleiben ein wichtiger Bestandsteil des neuen Konzepts!

Aus diesen Modellvorschlägen wurden jeweils die besten Ideen ausgewählt und zu einem Modell zusammen gefügt, das nun im eben umzugestaltenden Atrium ausgestellt ist. Lehrer und Schüler sind eingeladen, ihr Feedback zu geben. Das fällt bisher überwiegend positiv aus. So lobt ein Kommentar die neuen Sitzinseln, die von Grünpflanzen umgeben sind, als „gute Rückzugsmöglichkeit“ im Trubel des Schulalltages. Fazit: Ein tolles, nachhaltiges Ergebnis der Schülerprojekttage 2017!

MÜN

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung