Goldenberg Europakolleg

Bestenwettbewerb der Sto-Stiftung

Goldenberger Malerazubi gewinnt Grundausstattung

Hürth/Essen. Unter dem Motto „Du hast es drauf – zeig’s uns!“ unterstützt die Sto-Stiftung aus Essen seit vielen Jahren mit ihrem Bestenwettbewerb den talentierten und förderwürdigen Nachwuchs im Maler-, Lackierer- und Stuckateur-Handwerk. Lehrer*innen aller Berufsschulen konnten im ersten Schulhalbjahr pro Stuckateur-, Maler- und Lackiererklasse eine Schülerin oder einen Schüler anmelden.

Das Lehrendenteam des Goldenberg Europakollegs in Hürth meldete Robin May (19) an. Der Oberstufenschüler erlernt in der Hürther Berufsschule das Handwerk des Malers und Lackierers. Seine Ausbildung absolviert er im Malerbetrieb Harry Damert in Hürth. Robin ist sicher, den richtigen Beruf gewählt zu haben, nachdem er über seinen Onkel, ebenfalls im Handwerk tätig, darauf aufmerksam wurde. Ihn begeistern die abwechslungsreichen Einsatzmöglichkeiten: „Ich habe schon alles gestrichen – vom Garagentor über einen Neubau bis hin zur Villa war alles dabei.“ Doch auch andere Aspekte des vielfältigen Berufs machen ihm Spaß z. B. die Zusammenarbeit im Team. Das I-Tüpfelchen sind Aufträge, in denen er selbstständig sein Können unter Beweis stellen kann: „Hier kann ich selbst Abläufe planen, das ist schon spannend, vor allem, wenn weitere Gewerke beteiligt sind.“

Katharina Funken-Deubel, Robins Klassenlehrerin, berichtet, dass die Wahl einstimmig auf den Hürther Berufsschüler fiel: „Uns war es sehr wichtig, das Angebot der Sto-Stiftung wahrzunehmen. Als wir uns entscheiden mussten, welche Person aus der Klasse wir anmelden wollen, war das Bildungsgangteam sich schnell einig. Bei Robin stimmten die geforderten Noten und auch das Engagement.“ Die Gestaltungslehrerin nennt auch ein Beispiel für sein Engagement: „Robin zeichnet sich durch Interesse und Aktivität aus. So hat er im letzten Jahr beispielsweise federführend die Raumgestaltung für einen unserer Beratungsräume geplant. Die Umsetzung findet im nächsten Jahr mit der Internationalen Förderklasse unter der Leitung von Malermeisterin Michaela Malzkorn statt, die ebenfalls zur Goldenberger Gestaltungs-Abteilung gehört.“

Mit dem Bestenwettbewerb fördert die gemeinnützige Sto-Stiftung angehende Maler*innen, Lackierer*innen und Stuckateur*innen im letzten Ausbildungsjahr und unterstützt sie auf ihrem Weg zur Gesellenprüfung. Die Auszubildenden sollen damit zum einen für ihre schulischen Leistungen belohnt werden. Zum anderen soll ihnen der Preis, ein Koffer mit einer professionellen Grundausstattung, helfen, im Sommer 2022 eine gute Gesellenprüfung abzulegen. Die Koffer sind randvoll mit Profiwerkzeug und einem Tablet im Gesamtwert von je fast 1.000 Euro. Robin May gehört nun zu den glücklichen Gewinnern eines dieser begehrten Koffer.

Er überlegt, nach seiner Ausbildung die Meisterschule in Düsseldorf zu besuchen. „Hier kann ich Fachpraxis und Theorie vertiefen und lerne neben speziellen Bereichen wie Sonderlackierungen und Logo- und Schriftgestaltung auch die kaufmännische Seite kennen. Kalkulation und Dokumentation sind wichtig, wenn ich mich selbstständig machen möchte.“

Die Kofferübergabe fand in der Malerwerkstatt des Goldenberg Europakollegs statt. Dabei waren Wolfgang Rattay, Obermeister der Malerinnung Rhein-Erft, und Harry Damert, Robins Ausbilder.

Wir sagen „Herzlichen Glückwunsch, Robin!“ und drücken dir und der gesamten Oberstufe für eure Gesellenprüfung im Juni 2022 ganz fest die Daumen.
Bildnachweis: Dahmen / Sto-Stiftung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen.

Datenschutzerklärung