Dschungel in Alt-Hürth

Berufsfachschüler präsentieren Re-Design für Postverteilerkästen

Hürth. Wer durch die Breite Straße in Alt-Hürth geht, dem wird von nun an ein neuer Postverteilerkasten auffallen. Neu? Nicht ganz! Aber auf jeden Fall verschönt. Dies ist dem Engagement einer Anwohnerin zu verdanken, welcher der mit Graffiti beschmierten und durch Aufkleber verunstaltete Kasten jeden Tag ins Auge stach. Anja Niedenhoff wurde aktiv gemäß ihrem Motto: „Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe.“

Anja Niedenhoff wusste, dass die verschiedenen Gestaltungsklassen des Goldenberg Europakollegs immer auf der Suche nach realen Projekten sind und nahm Kontakt zur Schule auf. Kerstin Kottmann, Fachlehrerin für Gestaltungstechnik, sah darin sofort eine gute Lernsituation für ihre Klasse Berufsfachschüler für Farbtechnik und Raumgestaltung und integrierte das Projekt in den Jahresplan. Im Werkstattunterricht der fachpraktischen Lehrer Tim Böhm und Michaela Malzkorn entwarfen und gestalteten die Schüler kleine Modelle der Postverteilerkästen im neuen Design. Diese Schülerkompetenzen entsprechen den Lernsituationen Fertigung sowie Montage und Instandhaltung.

Dann war die Hürther Bevölkerung gefragt: Sie konnten über die Modelle abstimmen, denn Projekt-Sponsor Thomas Fund, 1. Vorsitzender des Stadt-Hürther Vereins für Karneval und Brauchtumspflege e. V., stellte sie in seinem Geschäft für Sicherheitstechnik aus. Die Bewertung erfolgte nach einem Farbsystem: Jeder Interessent konnte 5 Punkte vergeben – 1 roten für seinen Favoriten und 4 gelbe für die Folgeplätze. Dazu meint er: „Das lief ganz spontan, viele meiner Kunden sahen die Modelle im Schaufenster und kamen dann ins Geschäft, um abzustimmen.“ Das Ergebnis war eindeutig – es gewann der Entwurf von Aleksandra Simic, die eine Dschungelszene mit Pandabär gestaltet hatte.

Anfang Juli wurde der alte-neue Postverteilerkasten der Öffentlichkeit präsentiert unter Anwesenheit der Goldenberger Fachschüler, Fachlehrer Tim Böhm und natürlich den Initiatoren Anja Niedenhoff und Thomas Fund. Und es wird nicht der letzte sein – es werden noch weitere Neugestaltungen geben, denn auch für die neuen Berufsfachschüler, die ab August das Goldenberg Europakolleg besuchen werden, steht das realitätsnahe Projekt, das auf ideale Weise Theorie und Praxis vereint, auf dem Stundenplan.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung