Goldenberg Europakolleg

Schulleitertreffen zwischen Hürth und Brașov

Rumänische Schüler erhalten „europass Mobilität“ in Hürth

Hürth/Brașov. Der Aufenthalt der rumänischen Schülergruppe des Colegiul Tehnic Transilvania Brașov nähert sich nach drei Wochen dem Ende. Letzte Gelegenheit für die Direktorin des rumänischen Kollegs, Elena Daniela Felegean (Bild links), ihre Schülerinnen und Schüler bei der Arbeit in den schuleigenen Metallwerkstätten zu besuchen. Seit drei Wochen als Betreuerin der teilweise minderjährigen Schüler dabei: Lehrerin Mariana Potopea (2. v. r.), die ebenfalls vom Colegiul Tehnic kommt. Mihaela Rodica Clinciu, Dozentin für Design an der Universität Transilvania Brașov, ergänzt die Runde. Sie nutzt die Gelegenheit, die Gestaltungsabteilung der Hürther Schule zu besichtigen.

Der Besuch aus Rumänien freute sich, in der Aula auf vertraute Bilder aus der Heimat zu treffen und posierte stolz für ein Erinnerungsfoto vor den Themenplakaten über den Rumänien-Austausch zusammen mit dem Organisator des Austausches auf deutscher Seite, Karl-Heinz Schulz und dem Schulleiter Matthias Herwartz.

Höhepunkt des Zusammentreffens war das gemeinsame Verleihen der „europässe mobilität“ durch die beiden Schulleiter an die rumänischen Schüler. Da die Schülergruppe während ihres Austausches auch am Gesundheitstag der Schule teilnahm, konnte Andrei Rîşchitor eine Ehrenurkunde für seine überdurchschnittlichen Ergebniss bei den Bundesjugendspielen in Empfang nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Hier ein paar Impressionen von der Verleihung der „europässe mobilität“:

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Lesen Sie die Datenschutzerklärung für weitere Informationen. Datenschutzerklärung